Suche...
NBA

James: "Wir konnten uns Wade nicht leisten"

Von SPOX
LeBron James hat noch immer den Traum, mit Dwyane Wade zusammenzuspielen

Nach dem Abschied von Dwyane Wade in Richtung Chicago sind die Big Three am South Beach Geschichte. Eine Reunion von LeBron James und Wade in Cleveland stand im Raum, doch die Cavs hatten einfach nicht genug Cap Space.

"Wer wäre nicht daran interessiert, einen Hall of Famer zu sich zu holen", fragte Tyronn Lue in die Journalistenrunde: "Das macht keinen Sinn. Natürlich wollten wir ihn."

Wade ging stattdessen nach Chicago, für LeBron James ist der Grund eindeutig: "Wir konnten ihn uns nicht leisten. So einfach ist das", sagte der Finals-MVP.

Jetzt anmelden: Dunkest - der NBA-Manager

Mit den dicken Verträgen von James, Kevin Love, Kyrie Irving und Tristan Thompson hätten die Cavs Wade lediglich die Mid-Level Exception in Höhe von 3,5 Mio. Dollar anbieten können. In Chicago kassiert nun 23,5 Mio. pro Jahr.

James stärkte seinem Buddy Wade nach dessen Abschied aus Miami den Rücken: "Ich unterstützte meine Freunde, das wisst ihr", so der King: "Das war die Entscheidung, die er treffen wollte und ich unterstütze ihn."

Alles zu den Cavs

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung