Vertragsverlängerungen für Myles Turner und Justin Anderson

Mavs und Pacers ziehen Team-Optionen

Von SPOX
Dienstag, 18.10.2016 | 16:11 Uhr
Justin Anderson bleibt den Maverickse erhalten
Advertisement
NFL
Saints @ Panthers (Delayed)
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
Clemson @ Virginia Tech
NFL
Saints -
Dolphins
NFL
RedZone -
Week 4
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
NFL
Redskins @ Chiefs
NFL
Patriots @ Buccaneers

Die Dallas Mavericks haben die Team-Option für Justin Anderson gezogen, der damit noch für zwei Jahre an die Franchise gebunden ist. Auch die Indiana Pacers verlängerten einen Vertrag.

Anderson steckt noch in seinem Rookie-Vertrag und die Frist der Franchise, die 2,5 Millionen Dollar schwere Team-Option für die Saison 2017/18 zu ziehen, wäre der 31. Oktober gewesen. Somit steht der Flügelspieler noch zwei Jahre unter Vertrag, ehe er im Sommer 2018 Free Agent wird.

In seiner Rookie-Saison legte der No.21-Pick für die Texaner 3,8 Punkte und 2,4 Rebounds auf, wobei er neun Mal als Starter fungierte. Besonders zum Ende der vergangenen Saison stieg seine Leistungskurve an, weshalb er die Hoffnungen der Verantwortlichen geweckt hat.

Jetzt anmelden: Dunkest - der NBA-Manager

Die Indiana Pacers haben mit ihrem No.11-Pick des vergangenen Jahres, Myles Turner, ebenfalls noch viel vor: Auch sie zogen die Team-Option für die Saison 2017/18. Turner war eine der Rookie-Überraschungen des vergangenen Jahres und legte 10,3 Punkte und 5,5 Rebounds auf.

Alle Spieler von A-Z

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung