NBA: Pistons-Legende erwartet Erfolg

Ben Wallace schwärmt von Drummond

Von SPOX
Dienstag, 13.09.2016 | 09:23 Uhr
Das Trikot von Ben Wallace wurde Anfang diesen Jahres in Detroit retired
Advertisement
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs @ Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
NFL
Chiefs @ Seahawks
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres @ Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
NFL
Bengals @ Redskins
NFL
49ers @ Vikings
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
MLB
Blue Jays @ Orioles
MLB
Braves @ Cubs
MLB
Braves @ Cubs

Ben Wallace wurde am Wochenende in die Michigan Sports Hall of Fame aufgenommen. Im Zuge dessen wurden ihm naturgemäß auch einige Fragen zu seiner langjährigen Franchise, den Detroit Pistons, gestellt. "Big Ben" äußerte sich als großer Fan der aktuellen Truppe.

"Ich erwarte großartige Dinge von diesem Team", sagte der mittlerweile 42-Jährige. "Wir wissen, dass wir ein junges Team haben, das derzeit noch 'learning-by-doing' betreibt. Aber sie haben die Möglichkeit, gemeinsam auf dem Court erwachsen zu werden. Das mussten wir damals auch und ich denke, dass sie das auch schaffen können."

Wallace gewann im Jahr 2004 mit den Pistons die Meisterschaft und traut dem aktuellen Kern des Teams zu, dies früher oder später auch zu schaffen. "Sie haben alle wichtigen Teile. Junge, hungrige Spieler, die bereit sind zu arbeiten", so Wallace. "Ich denke, das Talent ist da. Es geht nur darum, sich kennen zu lernen und eine Einheit zu bilden."

Ben Wallace: Die zu klein geratene Abrissbirne

Besonders große Stücke hält der Center dabei auf seinen "Nachfolger" Andre Drummond: "Der Junge hat eine unglaubliche Begabung. Er ist jung, hungrig und talentiert. Es geht jetzt nur noch darum, jeden Tag auf den Court zu gehen und dort für Aufruhr zu sorgen. Er muss seine Komfortzone finden."

Wallace selbst sieht sich dabei als Mentor: "Ich rede seit Jahren viel mit ihm", erklärte er. "Ich versuche ihn zu motivieren und ihn zu ermutigen. Er muss wissen, dass für ihn nichts unmöglich ist, solange er weiter hart an sich arbeitet."

Die Pistons im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung