Suche...

Kyrie: Delly ist "für immer mein Bruder"

Von SPOX
Mittwoch, 10.08.2016 | 10:08 Uhr
Matthew Dellavedova (l.) gab drei Jahre lang den Backup von Kyrie Irving
Advertisement
NBA
Jazz @ Cavaliers
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards

In der Nacht auf Donnerstag kommt es für Team USA zum Duell mit Australien (ab 0 Uhr im LIVETICKER) und damit auch zum Wiedersehen zwischen Kyrie Irving und Matthew Dellavedova. Mit Amico Hoops sprach Uncle Drew über seine Verbindung mit Ex-Mitspieler Delly, der im Sommer zu den Milwaukee Bucks wechselte.

"Delly wird sich reinhauen und mir das Leben schwer machen", sagte Irving. "Das ist alles, was er kennt. Ich kenne das aus dem Training schon recht gut. Ich glaube aber nicht, dass er seinen Ruf als übermäßig nervender Spieler verdient hat. Er ist eben einfach Delly."

Irving gab zu, dass er aufgrund von Dellavedovas physischem Spiel einige "harte Tage" im Training gehabt habe, aber für seinen Mitspieler Kevin Durant ist das kein Grund zur Sorge: "Delly spielt aktuell sehr gut, aber er ist jetzt keiner, der Kyrie im Eins-gegen-Eins Probleme macht", sagte KD. "Kyrie ist ein Hund, ein richtiges Tier. So geht er jedes Spiel an."

Dabei spiele es auch keine Rolle, was für eine Beziehung Irving zu seinem Gegenspieler habe. Diese ist nach drei gemeinsamen Jahren und dem Gewinn der Championship im Sommer nämlich sehr gut: "Wir sind für immer aneinander gebunden und stehen in den Geschichtsbüchern", sagte Irving. "Matthew Dellavedova und ich, wir sind für immer Brüder."

Dellavedova war im Sommer nach drei Jahren bei den Cavaliers für 4 Jahre und 38 Millionen Dollar nach Milwaukee gewechselt, da Cleveland sich dazu entschied, das Angebot der Bucks nicht zu matchen. Bei den Olympischen Spielen glänzte der Point Guard zuletzt mit 23 Punkten und 13 Assists beim Sieg über Serbien.

Die Cavaliers im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung