Suche...

NBA: Heat-Guard über neuen Vertrag

Johnson: "Musste selbst kotzen"

Von SPOX
Dienstag, 26.07.2016 | 09:31 Uhr
Tyler Johnson wurde im Jahr 2014 nicht gedraftet, bekam bei den Heat aber eine Chance
Advertisement
NBA
Thunder @ Spurs
NBA
Warriors @ 76ers
NBA
Wizards @ Raptors
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NBA
Suns @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ 76ers
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs

Das ist mal eine Aussage: Tyler Johnson hat auf seinen eigenen Vertrag in einer kuriosen Weise reagiert. Dem Sun Sentinel sagte der Heat-Guard zudem, er sei sicher gewesen, dass er nicht in Miami bleiben würde.

Johnson wurden als Restricted Free Agent 50 Millionen Dollar über vier Jahre von den Nets angeboten, nach dem Abgang von Dwyane Wade entschlossen sich die Heat jedoch, den jungen Guard zu halten, indem sie das Angebot matchten - zu dessen Überraschung: "Ich war mir zu fast 100 Prozent sicher, dass ich nach Brooklyn gehen würde", sagte Johnson.

Noch überraschender war derweil der Vertrag, den man ihm angeboten hatte, sagte er weiter: "Ich musste ein paarmal selbst kotzen, als ich die Zahlen gehört habe. Ich war völlig geschockt."

In der Tat gehörte Johnsons Vertrag zu den überraschenderen der Free Agency. Der Guard konnte sein Potenzial zwar andeuten, er hat bisher in zwei Saisons allerdings lediglich 68 Spiele bestritten und dabei im Schnitt 7,4 Punkte und 2,8 Rebounds aufgelegt. Dennoch wollten die Heat ihn scheinbar um fast jeden Preis halten.

Tyler Johnson im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung