Auszeichnung für Warriors-PG

Medien: Curry zum zweiten Mal MVP

Von SPOX
Montag, 09.05.2016 | 16:03 Uhr
Stephen Curry erhält zum zweiten Mal in Folge den MVP-Award
Advertisement
MLB
Live
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
Clemson @ Virginia Tech
NFL
Saints -
Dolphins
NFL
RedZone -
Week 4
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
NFL
Redskins @ Chiefs
NBA
Timberwolves -
Warriors
NFL
Patriots @ Buccaneers
NBA
Warriors -
Timberwolves

Stephen Curry hat es offenbar wieder geschafft. Nach einer erneut furiosen Saison erhält der Spielmacher der Golden State Warriors zum zweiten Mal in Folge den Award des Most Valuable Players. Dies berichtet Marc Stein von ESPN.

Nach dem Triumph im vergangenen Jahr erhält Stephen Curry demnach zum zweiten Mal die Auszeichnung des wertvollsten Spielers der Saison - nach Angaben Steins soll die offizielle Verkündung in den kommenden Tagen erfolgen.

Curry zeichnete für die historische Saison der Warriors hauptverantwortlich, die 73 von insgesamt 82 Spielen gewannen und damit den bisherigen Rekord der Chicago Bulls von 1995/96 brachen.

Alle MVP-Gewinner im Überblick

Im Vergleich zu seiner MVP-Saison im Vorjahr (23,8 Punkte, 4,3 Rebounds und 7,7 Assists) steigerte sich Curry diese Spielzeit noch einmal und legte 30,1 Punkte, 5,4 Rebounds und 6,7 Assists auf. Zudem ist er mit einer Feldwurfquote von 50,4 Prozent, einer Dreierquote von 45,4 Prozent und einer Freiwurfquote von 90,8 Prozent nun Mitglied im elitären 50/40/90-Klub.

Zur Stimmenverteilung ist bis dato noch nichts bekannt. Im Vorfeld der Wahl war noch spekuliert worden, ob Curry gar der erste einstimmige MVP in der Geschichte der Liga werden könnte. Derzeit pausiert Curry aufgrund einer Knöchelverletzung, nach Angaben der Warriors könnte er für Spiel 4 der Serie gegen Portland jedoch wieder zum Team stoßen.

Alles zu Stephen Curry

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung