Montag, 09.05.2016

Die Hawks nach dem Saison-Aus

Mehr als ein LeBron-Dilemma

Die Atlanta Hawks erleiden gegen Cleveland erneut ein Playoff-Aus, das viele Fragen unbeantwortet lässt. Auf das Front Office kommt im Sommer viel Arbeit zu, mehrere Leistungsträger werden Free Agents. Auch in puncto Dennis Schröder muss eine Entscheidung gefällt werden - falls Mike Budenholzer dies in Spiel 4 nicht bereits getan hat.

Die NBA im Livestream bei DAZN

Ein viel passenderes Ende hätte diese Hawks-Saison nicht finden können. 10 Sekunden vor Schluss hatte die Defense bei einem 1-Punkt-Rückstand den erhofften Stop bekommen - genauer gesagt hatte LeBron James einen Dreier verfehlt und ausnahmsweise mal kein Cavalier den Offensiv-Rebound geholt. Atlanta hatte noch eine Chance.

Der letzte Angriff lief dann nicht etwa über einen der (ehemaligen) All-Stars. Nicht über Paul Millsap, nicht über Al Horford. Jeff Teague stand nicht einmal auf dem Court. Stattdessen versuchte es sein 22-jähriger Stellvertreter Dennis Schröder, der den Hawks mit 13 Punkten im letzten Viertel (insgesamt 21) überhaupt erst eine Chance verschafft hatte.

Schröder wollte zum Korb, wie er es in den Minuten zuvor immer wieder geschafft hatte. Doch in der Zone formierte sich eine Mauer aus Cavs-Verteidigern, die ihn zum Pass zwangen. Als der Deutsche dies mit 2,8 Sekunden auf der Uhr versuchte, bekam LeBron seine Hand an die Kugel. Jump-Ball, Ballbesitz Cleveland. Viel Spaß im Urlaub, liebe Hawks.

Das gesamte Spiel 4 im Re-Live!

Es musste ja fast so kommen - LeBron könnte nunmehr bei Wikipedia als "Besitzer" der Hawks geführt werden. Seine Playoff-Bilanz gegen Atlanta steht bei 12-0, wie schon im Vorjahr fegte sein Team die Hawks aus der Postseason. Und nun muss man sich fragen, ob diese Inkarnation der Hawks am Sonntag ihre Abschiedsvorstellung gegeben hat.

"Wahrscheinlich fehlt ein wenig Länge"

"Wenn sie den Laden hier zusammenhalten, denke ich, dass wir weiterhin gemeinsam wachsen werden. Wir werden besser werden. Wir werden den nächsten Level erreichen", sagte der enttäuschende Millsap (nur 4 Punkte nach dem ersten Viertel) zwar. Doch der neuerliche Sweep ließ an beiden Aspekten dieser Antwort durchaus Zweifel aufkommen.

Denn wenn Cleveland im Osten der Gold-Standard bleibt, sind bei den Hawks in dieser Besetzung immer noch zu viele Fragen offen. "Wahrscheinlich fehlt uns ein wenig Länge, denke ich", sagte Teague, angesprochen auf die Bedarfspositionen für den Sommer. "Vielleicht auch ein wenig Scoring? Ich weiß es nicht."

Beide Punkte sind kaum von der Hand zu weisen. Die eigentlich so starke Defense war mit den brandheißen Cavs, die in vier Spielen unglaubliche 77 Dreier trafen, völlig überfordert und das lag vor allem an den Größennachteilen: Allein in den Spielen 3 und 4 unterlag der Hawks-Frontcourt im Rebound-Duell mit 32:74, die Offensiv-Rebounds waren wie schon im Vorjahr Gift.

Da ein echter Shotblocker fehlt, rissen James' und Kyrie Irvings Penetrationen immer wieder Lücken. Wenn Millsap, Horford und Co. dann zur Hilfe eilten, ergab sich regelmäßig Platz für die Cavs-Schützen, um weit offene Dreier zu versenken.

Kein Closer - außer Schröder

Dennis Schröder: #TheGoldenPatch
Dennis Schröder wird 23 Jahre alt! Zeit, um noch einmal auf seine Karriere zurückzublicken, die einst in Braunschweig begann
© getty
1/33
Dennis Schröder wird 23 Jahre alt! Zeit, um noch einmal auf seine Karriere zurückzublicken, die einst in Braunschweig begann
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft.html
Bereits als 11-Jähriger wurde er auf einem Braunschweiger Freiplatz entdeckt. 2010 lief er schon für die SG Braunschweig in der Pro B auf
© imago
2/33
Bereits als 11-Jähriger wurde er auf einem Braunschweiger Freiplatz entdeckt. 2010 lief er schon für die SG Braunschweig in der Pro B auf
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=2.html
Schnell wurde der Point Guard mit gambischen Wurzeln auch für die Juniorenteams des DBB nominiert. 2011 spielte er bei der U18-EM
© imago
3/33
Schnell wurde der Point Guard mit gambischen Wurzeln auch für die Juniorenteams des DBB nominiert. 2011 spielte er bei der U18-EM
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=3.html
Auch in der BBL fasste der Spielmacher schnell Fuß. 2011 gab Schröder bei den New Yorker Phantoms Braunschweig sein BBL-Debüt.
© imago
4/33
Auch in der BBL fasste der Spielmacher schnell Fuß. 2011 gab Schröder bei den New Yorker Phantoms Braunschweig sein BBL-Debüt.
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=4.html
Schon damals ließ er sein Talent aufblitzen. In diesem Fall hechelt Nationalspieler Heiko Schaffartzik dem Guard hinterher
© imago
5/33
Schon damals ließ er sein Talent aufblitzen. In diesem Fall hechelt Nationalspieler Heiko Schaffartzik dem Guard hinterher
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=5.html
In der Saison 2012/13 machte Schröder einen großen Satz. 12 Punkte legte er im Schnitt auf. Das bescherte ihm viel Respekt
© imago
6/33
In der Saison 2012/13 machte Schröder einen großen Satz. 12 Punkte legte er im Schnitt auf. Das bescherte ihm viel Respekt
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=6.html
Bei der Wahl zu Braunschweigs Sportler des Jahres landete Schröder auf dem dritten Platz. Dafür wurde er zum Most Improved Player in der BBL gewählt
© imago
7/33
Bei der Wahl zu Braunschweigs Sportler des Jahres landete Schröder auf dem dritten Platz. Dafür wurde er zum Most Improved Player in der BBL gewählt
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=7.html
Beraten wird das Supertalent vom ehemaligen deutschen Nationalspieler Ademola Okulaja
© getty
8/33
Beraten wird das Supertalent vom ehemaligen deutschen Nationalspieler Ademola Okulaja
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=8.html
Zu den Stärken Schröders zählt aufgrund seiner Schnelligkeit das Pick-n-Roll-Spiel und das Eins-gegen-Eins
© imago
9/33
Zu den Stärken Schröders zählt aufgrund seiner Schnelligkeit das Pick-n-Roll-Spiel und das Eins-gegen-Eins
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=9.html
Das blieb auch den NBA-Scouts nicht verborgen. Beim Nike Hoop Summit in den USA durfte er sich beweisen und überzeugte
© getty
10/33
Das blieb auch den NBA-Scouts nicht verborgen. Beim Nike Hoop Summit in den USA durfte er sich beweisen und überzeugte
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=10.html
Dort machte auch Dirk Nowitzki 1999 auf sich aufmerksam und führte die europäischen Talente mit 33 Punkten zum Sieg
© getty
11/33
Dort machte auch Dirk Nowitzki 1999 auf sich aufmerksam und führte die europäischen Talente mit 33 Punkten zum Sieg
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=11.html
Schröder gelangen 18 Punkte und 6 Assists. Damit hatte er großen Anteil am Sieg der Weltauswahl gegen die USA. Kurz danach gab Schröder bekannt, dass er am NBA-Draft 2013 teilnehmen wird
© getty
12/33
Schröder gelangen 18 Punkte und 6 Assists. Damit hatte er großen Anteil am Sieg der Weltauswahl gegen die USA. Kurz danach gab Schröder bekannt, dass er am NBA-Draft 2013 teilnehmen wird
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=12.html
Die Atlanta Hawks sicherten sich die Dienste von Schröder. Die Franchise wählte ihn an 17. Stelle aus
© getty
13/33
Die Atlanta Hawks sicherten sich die Dienste von Schröder. Die Franchise wählte ihn an 17. Stelle aus
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=13.html
Auch Coach Mike Budenholzer und der damalige General Manager Danny Ferry halten große Stücke auf den Youngster
© getty
14/33
Auch Coach Mike Budenholzer und der damalige General Manager Danny Ferry halten große Stücke auf den Youngster
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=14.html
In der Summer League beeindruckte Schröder dann auch die letzten Zweifler. Der Point Guard erzielte durchschnittlich 10,8 Punkte und 5,6 Assists
© getty
15/33
In der Summer League beeindruckte Schröder dann auch die letzten Zweifler. Der Point Guard erzielte durchschnittlich 10,8 Punkte und 5,6 Assists
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=15.html
Kein Wunder, dass Dennis Schröder in den USA schon Everybody's Darling ist. Das Posen hat er auf jeden Fall drauf
© getty
16/33
Kein Wunder, dass Dennis Schröder in den USA schon Everybody's Darling ist. Das Posen hat er auf jeden Fall drauf
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=16.html
Auch seine Spannweite ist für einen Guard beeindruckend. Der Playmaker trägt die 17 bei den Atlanta Hawks
© getty
17/33
Auch seine Spannweite ist für einen Guard beeindruckend. Der Playmaker trägt die 17 bei den Atlanta Hawks
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=17.html
In seinem ersten NBA-Spiel kam es gleich zum Aufeinandertreffen mit Dirk Nowitzki. Atlanta spielte zum Start gegen die Dallas Mavericks
© getty
18/33
In seinem ersten NBA-Spiel kam es gleich zum Aufeinandertreffen mit Dirk Nowitzki. Atlanta spielte zum Start gegen die Dallas Mavericks
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=18.html
Die zweite Saison begann vielversprechend: Mit einem krachenden Dunk gegen die Spurs flog er erstmals in die Top 10 und machte gehörig auf sich aufmerksam
© getty
19/33
Die zweite Saison begann vielversprechend: Mit einem krachenden Dunk gegen die Spurs flog er erstmals in die Top 10 und machte gehörig auf sich aufmerksam
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=19.html
Gegen die Lakers erzielte Schröder am 17.12.2014 mit 24 Punkten ein neues Career High in der Regular Season, zudem verteilte er 10 Vorlagen
© getty
20/33
Gegen die Lakers erzielte Schröder am 17.12.2014 mit 24 Punkten ein neues Career High in der Regular Season, zudem verteilte er 10 Vorlagen
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=20.html
Ende 2014 gelang Schröder gegen Cleveland sein erstes Double Double - in nur 22 Spielminuten
© getty
21/33
Ende 2014 gelang Schröder gegen Cleveland sein erstes Double Double - in nur 22 Spielminuten
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=21.html
Im Rahmen des Allstar Games 2015 nahm Schröder an der Taco Bells Skills Challenge teil - und schlug sich durchaus beachtlich
© getty
22/33
Im Rahmen des Allstar Games 2015 nahm Schröder an der Taco Bells Skills Challenge teil - und schlug sich durchaus beachtlich
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=22.html
Beim Spiel der Internationals gegen die US-amerikanischen Rookie und Sophomores glänzte Schröder mit 13 Punkten und 9 Assists
© getty
23/33
Beim Spiel der Internationals gegen die US-amerikanischen Rookie und Sophomores glänzte Schröder mit 13 Punkten und 9 Assists
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=23.html
Auch in den Playoffs vertraute Coach Bud auf Dennis, Gegen Washington und Cleveland leistete Schröder einen wertvollen Beitrag
© getty
24/33
Auch in den Playoffs vertraute Coach Bud auf Dennis, Gegen Washington und Cleveland leistete Schröder einen wertvollen Beitrag
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=24.html
Bei der Wahl zum Most Improved Player 2015 erhielt Schröder von den US-Journalisten vier Stimmen - der Weg geht weiter nach oben
© getty
25/33
Bei der Wahl zum Most Improved Player 2015 erhielt Schröder von den US-Journalisten vier Stimmen - der Weg geht weiter nach oben
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=25.html
Anschließend glänzte Schröder bei der EuroBasket auf internationalem Parkett
© getty
26/33
Anschließend glänzte Schröder bei der EuroBasket auf internationalem Parkett
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=26.html
Insgesamt legte Schröder in der Vorrunde des Turniers im Schnitt 21 Punkte, 4,6 Rebounds und 6 Assists auf
© getty
27/33
Insgesamt legte Schröder in der Vorrunde des Turniers im Schnitt 21 Punkte, 4,6 Rebounds und 6 Assists auf
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=27.html
In seine dritten NBA-Saison hat sich Schröder endgültig in Atlanta etabliert
© getty
28/33
In seine dritten NBA-Saison hat sich Schröder endgültig in Atlanta etabliert
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=28.html
Bei der Wahl zum Sixth Man of the Year 2016 landete Schröder mit 17 Punkten auf Platz 9
© getty
29/33
Bei der Wahl zum Sixth Man of the Year 2016 landete Schröder mit 17 Punkten auf Platz 9
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=29.html
Auch privat läuft es für den Deutschen super. Schröder eröffnete unlängst in Atlanta die "#DS17 Lounge"
© facebook.com/Dennis-Schröder
30/33
Auch privat läuft es für den Deutschen super. Schröder eröffnete unlängst in Atlanta die "#DS17 Lounge"
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=30.html
Doch kommen wir zurück zum Sportlichen. In Spiel 1 der zweiten Playoff-Runde erzielt Schröder mit 27 Punkten ein neues Career High. Es läuft...doch trotzdem schieden die Hawks mit 0-4 aus
© getty
31/33
Doch kommen wir zurück zum Sportlichen. In Spiel 1 der zweiten Playoff-Runde erzielt Schröder mit 27 Punkten ein neues Career High. Es läuft...doch trotzdem schieden die Hawks mit 0-4 aus
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=31.html
In der anschließenden Offseason wurde sein Vorgesetzter Jeff Teague zu den Indiana Pacers getradet....
© getty
32/33
In der anschließenden Offseason wurde sein Vorgesetzter Jeff Teague zu den Indiana Pacers getradet....
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=32.html
Das heißt: Wachablösung! In der kommenden Saison 2016/17 wird Schröder der Starter auf der Eins sein
© getty
33/33
Das heißt: Wachablösung! In der kommenden Saison 2016/17 wird Schröder der Starter auf der Eins sein
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=33.html
 

"Ein wenig Scoring" fehlte ebenfalls, insbesondere in der Crunchtime. Horford und Millsap sind sehr gute Spieler und zu Recht mehrfache All-Stars - Closer sind sie nicht, zumindest nicht regelmäßig. Abgesehen von Spiel 2 führten die Hawks in jedem Spiel der Serie irgendwann im vierten Viertel, für den Sieg reichte es dennoch nie.

Es sprach Bände, dass in diesen Phasen regelmäßig ausgerechnet Schröder die Kohlen aus dem Feuer holen sollte. Im Gegensatz zu seinen hochdekorierten Nebenmännern strahlte er zumindest das nötige Selbstvertrauen aus, auch wenn ihm logischerweise nicht jede Aktion gelingen wollte. Er lieferte immerhin Argumente, warum die Hawks ihn als Teil der langfristigen Zukunft ansehen sollten.

Aufbau-Entscheidung schon getroffen?

Das lässt sich nicht auf jeden seiner Mitspieler übertragen. Teague etwa spielte gegen Cleveland weit unter seinen Möglichkeiten (11,5 Punkte, 34,1 Prozent FG, 26,7 Prozent 3FG) und musste seinem "Vertreter" Schröder in der Crunchtime regelmäßig den Vortritt lassen. Dass ihn Budenholzer auch in Spiel 4 schmoren ließ, als die Saison der Hawks auf dem Spiel stand, dürfte dem 2015er All-Star wohl kaum gepasst haben.

Möglich, dass Coach Bud die Frage, welcher seiner beiden Point Guards die Zukunft Atlantas gestalten soll, für sich bereits geklärt hat. Teague geht in sein letztes Vertragsjahr, für sein moderates Gehalt (8 Millionen Dollar) dürfte sich ohne Probleme ein Abnehmer finden lassen, sollte dies der Plan der Hawks sein. Auch Schröder wird 2017 ja (Restricted) Free Agent, es könnte also der Punkt gekommen sein, an dem man seine Starter-Tauglichkeit auf Herz und Nieren prüfen muss.

Noch etwas dringlicher gestalten sich die Situationen zweier Mitglieder der Starting Five, die bereits in diesem Sommer Unrestricted Free Agents werden und für die es jeweils eine Menge Interessenten geben wird: Kent Bazemore und Horford.

Welcher Preis wird aufgerufen?

Beide würde man - richtigerweise - gerne halten, bei beiden stellt sich aber auch eine Geldfrage. Bazemore wird nie ein Star werden, er hat sich aber zu einem soliden Three-and-D-Spieler gemausert, und diese werden immer wichtiger und beliebter.

"Baze" hat zwar betont, dass ihm Atlanta gut gefällt, er wird im Zweifel aber dem Ruf des Geldes folgen, nachdem er zuletzt mit 2 Millionen Dollar Gehalt krass unterbezahlt war.

Horford dagegen ist ein Star - allerdings kein Superstar, wie diese Postseason erneut gezeigt hat. Zudem wird er im Sommer 30. Insofern wäre die Entscheidung, den Center mit einem Fünf-Jahre-Maximalvertrag über sage und schreibe 146 Millionen Dollar auszustatten, durchaus mit Risiken behaftet. Zumal Horford auch selbst entscheiden könnte, dass er anderswo bessere Chancen auf einen Titel-Run haben könnte.

"Ich will da jetzt nicht drüber nachdenken", sagte er unmittelbar nach der vierten Pleite gegen Cleveland. "Wir haben gerade eine harte Pleite kassiert. Mir geht es jetzt nur darum, mich morgen mit meinem Team und den Coaches zusammenzusetzen und zu überlegen, wie es weiter geht."

Ist das Maximum erreicht?

Es dürften interessante Gespräche werden. Holen die Hawks die beiden Free Agents zu "marktgerechten" Kursen zurück, wird nicht viel Cap-Space für Verstärkungen übrig bleiben - diese sind jedoch bitter nötig, das hat diese Serie gezeigt. Die Hawks bezeichneten sich im Vorfeld selbst als "besseres" Team im Vergleich zum Vorjahr, das Resultat war jedoch exakt das gleiche. Zum zweiten Mal in Folge war Atlanta nicht mehr als eine Fliege, die es auf dem Weg in die Finals wegzuwischen galt.

Budenholzer und Co. müssen sich nun fragen, ob dieser Kern sein Maximum bereits erreicht hat. Das Alter der meisten Leistungsträger, gerade Horford, Millsap (31) und Kyle Korver (35), deutet darauf hin - und in dieser Form wird man LeBron, aber auch anderen aufstrebenden Teams im Osten, auf Dauer kaum gefährlich werden können.

Niemand will in der NBA im Mittelmaß landen. Aktuell sind die Hawks etwas besser als das Mittelmaß, aber geht es auch darüber hinaus - oder müssen grundlegende Änderungen her? Manchmal muss man erst einen Schritt zurück machen, bevor es so richtig nach vorne gehen kann ...

Der Spielplan im Überblick

Ole Frerks

Diskutieren Drucken Startseite

Ole Frerks(Redaktion)

Ole Frerks, Jahrgang 1990, ist seit 2013 bei SPOX.com. Nach dem Abitur im Jahre 2008 studierte er in Hamburg und sammelte verschiedene Arbeitserfahrungen in den Bereichen Journalismus und Online-Marketing. Bei SPOX.com Bestandteil der NBA-Redaktion, außerdem zuständig für Basketball, Tennis und Fußball.

Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.