Samstag, 11.04.2015

News und Gerüchte

MVP Harden? "Habe genug getan"

James Harden würde sich aufgrund seiner Leistungen selbst den MVP-Titel verleihen. Chris Copeland wurde aus dem Krankenhaus entlassen und Pero Antic spricht erstmals über den Vorfall in New York.

Rockets-Star James Harden würde sich zum MVP küren
© getty
Rockets-Star James Harden würde sich zum MVP küren

MVP Harden? "Habe genug getan"

Geht es nach James Harden, ist das MVP-Rennen entschieden und zwar zugunsten des Rockets-Guards. "Ja, ich glaube, ich habe genug dafür getan. Darauf ist aber nicht mein Hauptfokus gerichtet. Es würde mich freuen und wäre eine große Ehre. Eine Sache, von der ich schon als Kind geträumt habe. Ich glaube, jedes Kind träumt davon, eines Tages MVP in der NBA zu werden", sagte Harden nach der Pleite gegen die San Antonio Spurs.

Harden hat sich bislang in der Diskussion um den MVP-Titel zurückgehalten und auch Freunde und Familie angehalten, nichts dazu zu sagen, um sich voll und ganz auf die Rockets konzentrieren zu können. Auch der Scoringtitel interessiere ihn nicht, gab er an. Aktuell führt er (27,6 Punkte) dort knapp vor Kumpel Russell Westbrook (27,5). "Dass mein Name dort genannt wird, ist eine Ehre und wenn ich jemanden wählen müsste, wäre das meine Wahl, aber das interessiert mich alles nicht so. Ich bin darauf fixiert, zu gewinnen und mein Team auf die Playoffs vorzubereiten", ergänzte Harden.

Warriors-Coach Steve Kerr nutzte dagegen Stephen Currys 45-Punkte-Performance dazu, noch einmal Werbung für seinen Schützling zu betreiben. "Es gibt darüber nichts mehr zu sagen, außer, dass er der MVP ist." Jamal Crawford von den L.A. Clippers kann sich sogar vorstellen, dass es zwei Titelträger geben wird. "Es ist unglaublich. Wirklich! Ich wüsste nicht, wen ich wählen würde. Es hat noch nie einen Co-MVP gegeben, aber wenn es einen passenden Zeitpunkt für eine Premiere gibt, dann in diesem Jahr."

Copeland aus Krankenhaus entlassen

Vier Tage nachdem Chris Copeland bei einer Messerstecherei in einem New Yorker Nachtklub verletzt wurde, durfte der Pacers-Forward das Krankenhaus verlassen. Am Donnerstag wurde Copeland operiert, da sein Zustand seitdem stabil ist und sich die Wunde gut entwickelt hat, durfte er nun zurück nach Indianapolis. Bereits gestern äußerte er sich zu dem Vorfall: "Ich möchte mich bei allen für die guten Wünsche und Gebete bedanken. Ich freue mich darauf, stärker denn je zurückzukehren. Danke."

Alle Spiele live! Hol Dir jetzt den reduzierten LEAGUE PASS

Unterdessen erklärte der ebenfalls anwesende Pero Antic, dass er und Teamkollege Thabo Sefolosha nichts mit dem Vorfall zu tun hatten."Wir waren nicht mit ihm da und was auch immer passiert ist, ist bereits vorher passiert. Ich würde sagen, das war ein klassischer Fall von 'zur falschen Zeit am falschen Ort'", erklärte Antic und nahm auch Sefolosha in Schutz: "Jeder weiß doch, dass Thabo schon so viele Jahre in der Liga ist und womöglich der netteste Kerl überhaupt ist und die Reporter hier kennen mich auch. Wir waren einfach zur falschen Zeit am falschen Ort." Zu den Begleitumständen der Verhaftung und des Beinbruchs von Sefolosha wollte sich der Mazedonier aufgrund des schwebenden Verfahrens nicht äußern. "Das Einzige, das ich sagen kann, ist, dass wir uns schlecht fühlen, weil die Hawks-Organisation nun in ein schlechtes Licht gerückt wurde.

Auch die National Basketball Players Association äußerte sich zu dem Vorfall. "Wir sind über die Umstände besorgt und werden unsere eigenen Untersuchungen anstellen. Die Union hat alle drei Spiele in der letzten Woche vor Gericht unterstützt und wird sich auch weiterhin im schwebenden Verfahren engagieren", sagte Sprecherin Tara Greco.

Dekker meldet sich für den Draft an

Sam Dekker ist der nächste Spieler, der seine Teilnahme am NBA Draft bekanntgab. Der Junior der Wisconsin Badgers sagte gegenüber ESPN: "Natürlich ist das eine harte Entscheidung, weil wir hier so viel Erfolg hatten und wir richtig gute Freunde geworden sind. Ich liebe die Schule und bin ihnen so dankbar für alles, aber ich glaube, dass es die richtige Entscheidung für mich als Spieler und Person ist. Ich bin bereit für den nächsten Schritt." Der Forward legte im Schnitt 19,1 Punkte im NCAA-Turnier auf und traf dabei 15 seiner 36 Dreier. Aufgrund seiner starken Leistungen zuletzt könnte Dekker nun sogar zu einem Lottery-Pick werden.

Das Playoff-Bild der NBA

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.