Donnerstag, 15.01.2015

Boston Celtics - Atlanta Hawks 91:105

Atlanta siegt im Spurs-Modus

Die Atlanta Hawks (31-8) sind auch von den Boston Celtics (13-24) nicht zu stoppen und feiern im TD Garden bereits den zehnten Sieg in Serie. Beim 105:91-Sieg schont der Hawks-Coach wieder zwei Stars, dafür springen drei Rückkehrer in die Bresche.

Get Adobe Flash player

Erneut ließ Mike Budenholzer zwei wichtige Rotationsspieler pausieren - und erneut kamen die Hawks schadlos davon. Bis Mitte des zweiten Viertels konnten die Celtics das Spiel zwar ausgeglichen halten, doch bis zur Pause erspielte sich Atlanta eine 12-Punkte-Führung, die sie den Rest der Partie über nicht mehr hergaben.

Bester Mann beim besten Team der Eastern Conference war einmal mehr der Point Guard: Jeff Teague machte 22 Punkte bei Quoten von 58,3 Prozent aus dem Feld und 40 Prozent von der Dreierlinie. DeMarre Carroll und Paul Millsap, die genau wie Teague am Vortag gegen Philadelphia geschont wurden, präsentierten sich ebenfalls sehr effektiv - Carroll machte 22 Punkte (3/6 3FG), Millsap legte ein Double-Double auf (18 Punkte, 10 Rebounds).

Von der Bank aus bot vor allem Mike Scott (11 Punkte) Unterstützung. Ein unauffälliges Spiel erlebte dagegen Dennis Schröder. Der Deutsche machte in einer guten Viertelstunde Spielzeit 4 Punkte (2/6 FG) und verteilte 2 Assists.

Bei den Celtics war Avery Bradley mit 17 Punkten der beste Scorer, zudem punkteten Jared Sullinger (14 Punkte, 9 Rebounds), Kelly Olynyk (12 Punkte) und Marcus Thornton (10) zweistellig.

Die Reaktionen:

Jeff Teague (Hawks): "Es ist nur der Start. Die Saison ist noch lang, also sind wir jetzt nicht zu euphorisch."

Paul Millsap (Hawks) über die Rotation von Budenholzer: "Ich mag es nicht, aber es ist seine Entscheidung, und bisher zahlt es sich aus. Er weiß vielleicht doch, was er tut."

Brad Stevens (Coach Celtics): "Unsere Offense war das ganze Spiel über nicht so stark, und ihre ist bekanntermaßen schwer zu verteidigen. Es hilft aber natürlich nicht, ihnen immer wieder den Ball zu schenken. Wir haben uns viel zu viele Turnover geleistet."

Get Adobe Flash player

Offizielles All-Star-Voting: Stimmt jetzt ab

Der SPOX-Spielfilm:

Vor dem Tip-Off: Nach den ganzen Trades der letzten Zeit schickt Celtics-Coach Brad Stevens folgende Starting Five aufs Parkett: Evan Turner, Avery Bradley, Jae Crowder, Jared Sullinger und Tyler Zeller. Bei den Hawks bekommen Kyle Korver und Al Horford eine Pause - dafür sind Jeff Teague, DeMarre Carroll und Paul Millsap wieder dabei. Zudem beginnen Thabo Sefolosha und Pero Antic.

Folge NBA.de bei Twitter - wie Dirk Nowitzki!

4.: Viel zu lässiger Pass von Turner - Sefolosha spritzt dazwischen und belohnt sich mit einem Fastbreak-Dunk ohne Gegenwehr. Guter Start für die Hawks, 10:5.

8.: Defensiv passt es bei den Hawks noch nicht wirklich. Olynyk bekommt erst einen viel zu einfachen Layup, dann spielt ihn Turner schön an der Dreierlinie frei - passt! 16:15 Atlanta.

14.: Schöner Pass von Schröder in Semi-Transition auf den cuttenden Mack. Der Reverse-Layup des Guards sitzt - und die Hawks führen mit 32:30.

18.: Was sind das für Lücken in der Celtics-Defense! Scott holt sich hinten den Rebound, spielt ab und marschiert schnurstracks Richtung Zone, wo ihn Carroll findet. Scotts Dunk zum 39:34 gefällt Stevens überhaupt nicht - der Celtics-Coach nimmt eine Auszeit.

24.: Da macht es sich Teague zu einfach - der Point Guard zieht und steigt halbherzig zum Leger hoch, Bradley schmettert den Ball ins Aus. Doch die Hawks bleiben in Ballbesitz und der endet mit... einem Dreier von Teague. Einen Steal später sprintet Millsap alleine durch und trifft 0,3 Sekunden vor dem Ende zum 57:45 für die Hawks!

Alle Spiele live! Hol Dir jetzt den LEAGUE PASS

28.: Sefolosha ist ein "leicht" anderer Spielertyp als Korver, den er heute in der Starting Five vertritt. Der beste Beweis: Vorne nimmt er einen offenen Dreier, der ohne etwas anderes als Luft zu berühren am Korb vorbeisegelt. Hinten aber fängt er schon wieder einen Pass ab und zieht im Fastbreak zwei Freiwürfe, die er beide trifft. Auch wertvoll. 64:52 Atlanta.

32.: Die Hawks setzen sich mehr und mehr ab. Brand trifft einen Jumper über Olynyk, schon sind es 18 Punkte. Macht Atlanta jetzt schon den Sack zu?

35.: Da ist auch mal ein Ausrufezeichen von Schröder! Klasse Cut vorbei an Bradley, um dann den schwierigen Layup über Olynyk zu versenken. 85:70, Atlanta.

40.: Was ist denn hier los? Die Hawks verfehlen ein paar Würfe, Boston kämpft sich langsam ran - und nach einem Wahnsinns-Layup sind es auf einmal nur noch 9 Punkte Führung für Atlanta.

44.: Und so schnell kann es gehen mit dem Momentum, wenn die Hawks Ernst machen. Hinten kehrt die Aggressivität zurück, vorne sorgt Teague für gute Würfe. Carroll fängt einen weiteren Ball ab und stopft ihn zum 98:82 durch die Reuse. Das dürfte es gewesen sein.

Dennis Schröder: #TheGoldenPatch
Dennis Schröder wird 23 Jahre alt! Zeit, um noch einmal auf seine Karriere zurückzublicken, die einst in Braunschweig begann
© getty
1/33
Dennis Schröder wird 23 Jahre alt! Zeit, um noch einmal auf seine Karriere zurückzublicken, die einst in Braunschweig begann
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft.html
Bereits als 11-Jähriger wurde er auf einem Braunschweiger Freiplatz entdeckt. 2010 lief er schon für die SG Braunschweig in der Pro B auf
© imago
2/33
Bereits als 11-Jähriger wurde er auf einem Braunschweiger Freiplatz entdeckt. 2010 lief er schon für die SG Braunschweig in der Pro B auf
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=2.html
Schnell wurde der Point Guard mit gambischen Wurzeln auch für die Juniorenteams des DBB nominiert. 2011 spielte er bei der U18-EM
© imago
3/33
Schnell wurde der Point Guard mit gambischen Wurzeln auch für die Juniorenteams des DBB nominiert. 2011 spielte er bei der U18-EM
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=3.html
Auch in der BBL fasste der Spielmacher schnell Fuß. 2011 gab Schröder bei den New Yorker Phantoms Braunschweig sein BBL-Debüt.
© imago
4/33
Auch in der BBL fasste der Spielmacher schnell Fuß. 2011 gab Schröder bei den New Yorker Phantoms Braunschweig sein BBL-Debüt.
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=4.html
Schon damals ließ er sein Talent aufblitzen. In diesem Fall hechelt Nationalspieler Heiko Schaffartzik dem Guard hinterher
© imago
5/33
Schon damals ließ er sein Talent aufblitzen. In diesem Fall hechelt Nationalspieler Heiko Schaffartzik dem Guard hinterher
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=5.html
In der Saison 2012/13 machte Schröder einen großen Satz. 12 Punkte legte er im Schnitt auf. Das bescherte ihm viel Respekt
© imago
6/33
In der Saison 2012/13 machte Schröder einen großen Satz. 12 Punkte legte er im Schnitt auf. Das bescherte ihm viel Respekt
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=6.html
Bei der Wahl zu Braunschweigs Sportler des Jahres landete Schröder auf dem dritten Platz. Dafür wurde er zum Most Improved Player in der BBL gewählt
© imago
7/33
Bei der Wahl zu Braunschweigs Sportler des Jahres landete Schröder auf dem dritten Platz. Dafür wurde er zum Most Improved Player in der BBL gewählt
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=7.html
Beraten wird das Supertalent vom ehemaligen deutschen Nationalspieler Ademola Okulaja
© getty
8/33
Beraten wird das Supertalent vom ehemaligen deutschen Nationalspieler Ademola Okulaja
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=8.html
Zu den Stärken Schröders zählt aufgrund seiner Schnelligkeit das Pick-n-Roll-Spiel und das Eins-gegen-Eins
© imago
9/33
Zu den Stärken Schröders zählt aufgrund seiner Schnelligkeit das Pick-n-Roll-Spiel und das Eins-gegen-Eins
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=9.html
Das blieb auch den NBA-Scouts nicht verborgen. Beim Nike Hoop Summit in den USA durfte er sich beweisen und überzeugte
© getty
10/33
Das blieb auch den NBA-Scouts nicht verborgen. Beim Nike Hoop Summit in den USA durfte er sich beweisen und überzeugte
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=10.html
Dort machte auch Dirk Nowitzki 1999 auf sich aufmerksam und führte die europäischen Talente mit 33 Punkten zum Sieg
© getty
11/33
Dort machte auch Dirk Nowitzki 1999 auf sich aufmerksam und führte die europäischen Talente mit 33 Punkten zum Sieg
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=11.html
Schröder gelangen 18 Punkte und 6 Assists. Damit hatte er großen Anteil am Sieg der Weltauswahl gegen die USA. Kurz danach gab Schröder bekannt, dass er am NBA-Draft 2013 teilnehmen wird
© getty
12/33
Schröder gelangen 18 Punkte und 6 Assists. Damit hatte er großen Anteil am Sieg der Weltauswahl gegen die USA. Kurz danach gab Schröder bekannt, dass er am NBA-Draft 2013 teilnehmen wird
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=12.html
Die Atlanta Hawks sicherten sich die Dienste von Schröder. Die Franchise wählte ihn an 17. Stelle aus
© getty
13/33
Die Atlanta Hawks sicherten sich die Dienste von Schröder. Die Franchise wählte ihn an 17. Stelle aus
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=13.html
Auch Coach Mike Budenholzer und der damalige General Manager Danny Ferry halten große Stücke auf den Youngster
© getty
14/33
Auch Coach Mike Budenholzer und der damalige General Manager Danny Ferry halten große Stücke auf den Youngster
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=14.html
In der Summer League beeindruckte Schröder dann auch die letzten Zweifler. Der Point Guard erzielte durchschnittlich 10,8 Punkte und 5,6 Assists
© getty
15/33
In der Summer League beeindruckte Schröder dann auch die letzten Zweifler. Der Point Guard erzielte durchschnittlich 10,8 Punkte und 5,6 Assists
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=15.html
Kein Wunder, dass Dennis Schröder in den USA schon Everybody's Darling ist. Das Posen hat er auf jeden Fall drauf
© getty
16/33
Kein Wunder, dass Dennis Schröder in den USA schon Everybody's Darling ist. Das Posen hat er auf jeden Fall drauf
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=16.html
Auch seine Spannweite ist für einen Guard beeindruckend. Der Playmaker trägt die 17 bei den Atlanta Hawks
© getty
17/33
Auch seine Spannweite ist für einen Guard beeindruckend. Der Playmaker trägt die 17 bei den Atlanta Hawks
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=17.html
In seinem ersten NBA-Spiel kam es gleich zum Aufeinandertreffen mit Dirk Nowitzki. Atlanta spielte zum Start gegen die Dallas Mavericks
© getty
18/33
In seinem ersten NBA-Spiel kam es gleich zum Aufeinandertreffen mit Dirk Nowitzki. Atlanta spielte zum Start gegen die Dallas Mavericks
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=18.html
Die zweite Saison begann vielversprechend: Mit einem krachenden Dunk gegen die Spurs flog er erstmals in die Top 10 und machte gehörig auf sich aufmerksam
© getty
19/33
Die zweite Saison begann vielversprechend: Mit einem krachenden Dunk gegen die Spurs flog er erstmals in die Top 10 und machte gehörig auf sich aufmerksam
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=19.html
Gegen die Lakers erzielte Schröder am 17.12.2014 mit 24 Punkten ein neues Career High in der Regular Season, zudem verteilte er 10 Vorlagen
© getty
20/33
Gegen die Lakers erzielte Schröder am 17.12.2014 mit 24 Punkten ein neues Career High in der Regular Season, zudem verteilte er 10 Vorlagen
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=20.html
Ende 2014 gelang Schröder gegen Cleveland sein erstes Double Double - in nur 22 Spielminuten
© getty
21/33
Ende 2014 gelang Schröder gegen Cleveland sein erstes Double Double - in nur 22 Spielminuten
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=21.html
Im Rahmen des Allstar Games 2015 nahm Schröder an der Taco Bells Skills Challenge teil - und schlug sich durchaus beachtlich
© getty
22/33
Im Rahmen des Allstar Games 2015 nahm Schröder an der Taco Bells Skills Challenge teil - und schlug sich durchaus beachtlich
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=22.html
Beim Spiel der Internationals gegen die US-amerikanischen Rookie und Sophomores glänzte Schröder mit 13 Punkten und 9 Assists
© getty
23/33
Beim Spiel der Internationals gegen die US-amerikanischen Rookie und Sophomores glänzte Schröder mit 13 Punkten und 9 Assists
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=23.html
Auch in den Playoffs vertraute Coach Bud auf Dennis, Gegen Washington und Cleveland leistete Schröder einen wertvollen Beitrag
© getty
24/33
Auch in den Playoffs vertraute Coach Bud auf Dennis, Gegen Washington und Cleveland leistete Schröder einen wertvollen Beitrag
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=24.html
Bei der Wahl zum Most Improved Player 2015 erhielt Schröder von den US-Journalisten vier Stimmen - der Weg geht weiter nach oben
© getty
25/33
Bei der Wahl zum Most Improved Player 2015 erhielt Schröder von den US-Journalisten vier Stimmen - der Weg geht weiter nach oben
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=25.html
Anschließend glänzte Schröder bei der EuroBasket auf internationalem Parkett
© getty
26/33
Anschließend glänzte Schröder bei der EuroBasket auf internationalem Parkett
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=26.html
Insgesamt legte Schröder in der Vorrunde des Turniers im Schnitt 21 Punkte, 4,6 Rebounds und 6 Assists auf
© getty
27/33
Insgesamt legte Schröder in der Vorrunde des Turniers im Schnitt 21 Punkte, 4,6 Rebounds und 6 Assists auf
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=27.html
In seine dritten NBA-Saison hat sich Schröder endgültig in Atlanta etabliert
© getty
28/33
In seine dritten NBA-Saison hat sich Schröder endgültig in Atlanta etabliert
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=28.html
Bei der Wahl zum Sixth Man of the Year 2016 landete Schröder mit 17 Punkten auf Platz 9
© getty
29/33
Bei der Wahl zum Sixth Man of the Year 2016 landete Schröder mit 17 Punkten auf Platz 9
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=29.html
Auch privat läuft es für den Deutschen super. Schröder eröffnete unlängst in Atlanta die "#DS17 Lounge"
© facebook.com/Dennis-Schröder
30/33
Auch privat läuft es für den Deutschen super. Schröder eröffnete unlängst in Atlanta die "#DS17 Lounge"
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=30.html
Doch kommen wir zurück zum Sportlichen. In Spiel 1 der zweiten Playoff-Runde erzielt Schröder mit 27 Punkten ein neues Career High. Es läuft...doch trotzdem schieden die Hawks mit 0-4 aus
© getty
31/33
Doch kommen wir zurück zum Sportlichen. In Spiel 1 der zweiten Playoff-Runde erzielt Schröder mit 27 Punkten ein neues Career High. Es läuft...doch trotzdem schieden die Hawks mit 0-4 aus
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=31.html
In der anschließenden Offseason wurde sein Vorgesetzter Jeff Teague zu den Indiana Pacers getradet....
© getty
32/33
In der anschließenden Offseason wurde sein Vorgesetzter Jeff Teague zu den Indiana Pacers getradet....
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=32.html
Das heißt: Wachablösung! In der kommenden Saison 2016/17 wird Schröder der Starter auf der Eins sein
© getty
33/33
Das heißt: Wachablösung! In der kommenden Saison 2016/17 wird Schröder der Starter auf der Eins sein
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=33.html
 

Boston Celtics vs. Atlanta Hawks: Hier geht's zum BOXSCORE

Der Star des Spiels: Jeff Teague. Beeindruckend, mit welcher Leichtigkeit Nummer 0 das Spiel kontrollierte, wenn er auf dem Court stand. Egal ob vom Perimeter, aus der Mitteldistanz oder direkt am Korb, Teague kam trotz der aggressiven Verteidigung von Avery Bradley jederzeit dahin, wo er hinwollte, und nutzte die Lücken in der Zone Bostons eiskalt aus. Erzielte seine 22 Punkte sehr effektiv (7/12 FG) und überzeugte zudem als Vorbereiter (6 Assists). Immer, wenn Boston einen Mini-Run startete, kam Teague zurück ins Spiel und brachte die Partie schnell wieder außer Reichweite.

Der Flop des Spiels: Tyler Zeller. Als Rajon Rondo noch bei den Celtics spielte, glänzte Zeller als abrollender Big Man im Pick'n'Roll und war bisweilen für 20+ Punkte in einer Partie gut. Diese Zeiten scheinen ohne den heutigen Maverick vorbei zu sein. Offensiv ein absoluter Non-Faktor, kam Zeller auch mit dem wurffreudigen Pero Antic nicht zurecht und konnte von Brad Stevens nur sehr begrenzt eingesetzt werden.

Das fiel auf:

  • Das Fehlen von Horford ließ sich in der Offensive recht gut kompensieren, defensiv vermisste Atlanta seinen extrem spielintelligenten Big Man jedoch. Vor allem in der Anfangsphase kamen die Celtics zu oft zu einfachen Körben in unmittelbarer Ringnähe und Offensiv-Rebounds. Muscala, Millsap oder Antic sind als Ringbeschützer und Lückenfüller eben andere Kaliber als Horford.
  • Einen Vorwurf machen konnte man Coach Budenholzer für das Schonen seiner Schlüsselspieler allerdings nicht anhand des heftigen Spielplans mit vier Spielen an fünf Tagen. Vor allem bei Teague sah man, wie gut ihm die Pause am Vortag getan hat - der Point Guard wirkte genau wie Carroll und Millsap extrem frisch. Trotz des Back-to-Backs waren die Hawks vom Tempo her auf einem anderen Level als die Celtics.
  • Die fehlende Rim Protection versuchte Atlanta durch umso mehr Aggressivität am Mann und in den Passwegen zu kompensieren, wobei sich vor allem die Hereinnahme von Sefolosha in die Starting Five auszahlte. So ergaben sich zwar gelegentlich Lücken, wenn aber ein Hawk die Finger an den Ball bekam, startete der Fastbreak-Express - und da die Transition Defense der Celtics den Namen nicht verdiente, machte Atlanta 23 Punkte aus den 17 Ballverlusten der Gastgeber.
  • Wenn man bedenkt, wie viele Spieler die Celtics in den letzten Tagen und Wochen weggeschickt haben, funktionierte die Offense relativ gut. Insbesondere Turner und Smart machten beim Ballvortrag einen soliden Job, insgesamt gingen den 34 Field Goals 22 Assists voraus, wenngleich sich Boston definitiv zu viele Ballverluste leistete. Defensiv dagegen sahen die Celtics sehr schlecht aus - das ist allerdings nichts Neues in Boston.
  • Schröder bekam es in der ersten Halbzeit zumeist mit Smart zu tun und hatte im Duell gegen den Top-Rookie der Celtics einen schweren Stand. Smart ist schon jetzt ein guter Defender und wusste es zumeist, Schröders Penetration zu verhindern. In der zweiten Halbzeit gab es zumindest ein paar Lichtblicke für Schröder, dennoch war es nicht der beste Auftritt des Deutschen.

Der Spielplan im Überblick

Ole Frerks

Diskutieren Drucken Startseite

Ole Frerks(Redaktion)

Ole Frerks, Jahrgang 1990, ist seit 2013 bei SPOX.com. Nach dem Abitur im Jahre 2008 studierte er in Hamburg und sammelte verschiedene Arbeitserfahrungen in den Bereichen Journalismus und Online-Marketing. Bei SPOX.com Bestandteil der NBA-Redaktion, außerdem zuständig für Basketball, Tennis und Fußball.

Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.