News und Gerüchte

Westbrook an Hand operiert

Von SPOX
Samstag, 01.11.2014 | 17:47 Uhr
Russell Westbrook ist nach Kevin Durant der zweite Superstar der Thunder, der zuschauen muss
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
MLB
Do18:10
Indians -
Rangers
MLB
Fr02:10
White Sox -
Yankees
MLB
Sa01:10
Reds -
Cubs
MLB
Sa02:10
White Sox -
Rangers
MLB
Sa02:15
Royals -
Twins
MLB
Sa04:07
Angels -
Mariners
MLB
Sa20:10
White Sox -
Rangers
MLB
Sa22:10
Brewers -
Marlins
MLB
So04:07
Angels -
Mariners
MLB
So19:10
Reds -
Cubs
MLB
So20:10
Astros -
Yankees
MLB
So20:10
White Sox -
Rangers
MLB
So20:10
Brewers -
Marlins
MLB
Di00:05
Nationals -
Mets
MLB
Di01:05
Yankees -
Blue Jays
MLB
Di01:15
Cardinals -
Marlins
MLB
Di02:10
Twins -
Angels
MLB
Di19:05
Yankees -
Blue Jays
MLB
Di20:15
Cardinals -
Marlins
MLB
Di20:20
Cubs -
Bay Rays
MLB
Mi19:05
Yankees -
Blue Jays
MLB
Do01:35
Braves -
Astros
MLB
Do02:15
Cardinals -
Marlins
MLB
Do04:10
Mariners -
Royals
MLB
Do19:45
Cardinals -
Marlins
MLB
Fr01:05
Nationals -
Braves
MLB
Fr01:07
Blue Jays -
Astros
MLB
Fr02:10
Twins -
Orioles
MLB
Sa01:07
Blue Jays -
Astros
MLB
Sa04:10
Mariners -
Athletics
MLB
Sa04:15
Giants -
Marlins
MLB
Sa19:05
Yankees -
Brewers
MLB
So01:15
Cubs -
Pirates
MLB
So19:05
Yankees -
Brewers
MLB
So19:07
Blue Jays -
Astros
MLB
So21:05
Rangers -
Angels
MLB
Mi02:00
All-Star Game: National League -
American League

Russell Westbrook von den Oklahoma City Thunder ist nun doch an seiner Hand operiert worden und fällt mindestens vier Wochen aus. Die Minnesota Timberwolves statten Point Guard Ricky Rubio mit einem neuen Vertrag aus. Auch Anderson Varejao und Alec Burks bleiben ihren Teams treu. Derrick Rose gibt nach seiner neuerlichen Verletzung Entwarnung.

Nun doch Hand-OP bei Westbrook

Russell Westbrook und die Oklahoma City Thunder hatten am Freitag noch nicht entschieden, wie sie den Handbruch des Point Guards behandeln lassen wollten. Westbrook konsultierte am Freitag mehrere Ärzte. "An diesem Punkt ist eine Operation eine Möglichkeit. Wenn es wirklich so weit kommt, hätten wir auch ein Zeitfenster, das wir bekanntgeben können", erklärte General Manager Sam Presti.

Nun ist die Entscheidung doch schneller gefallen als gedacht: Am Samstag gab die Franchise bekannt, dass Westbrook operiert wurde. Man werde die Verletzung in vier Wochen neu bewerten. Heißt: Der 25-Jährige wird mindestens vier Wochen zuschauen müssen.

Westbrook ist der sechste Verletzte im Kader der Thunder, die dadurch die Möglichkeit haben über zwei Hardship Exceptions zwei weitere Spieler unter Vertrag zu nehmen. Die erste steht ihnen zu, da mindestens vier Spieler länger als zwei Wochen ausfallen, bei fünf Spielern können sie eine weitere Exception beantragen. Dieser Fall tritt durch Westbrooks Verletzung ein. "Mit Sicherheit schauen wir danach", erklärte Presti. "Wir müssen aber nicht nur auf die Bedürfnisse des Kaders schauen, sondern gucken, wie das alles zusammenpasst, wenn die Verletzten zurück sind und wie wir die Verletzten schnellstmöglich wieder fit bekommen."

Kostenlose Testphase zum Start! Hol Dir jetzt den LEAGUE PASS

Rubio verlängert bei den Wolves

Ricky Rubio bleibt den Minnesota Timberwolves auch über die Saison hinaus erhalten. Der Spanier einigte sich mit der Franchise auf einen neuen Vierjahresvertrag, der mit 56 Millionen Dollar dotiert ist. "Ich bin glücklich bei den Wolves zu bleiben und freue mich auf viele erfolgreiche Jahre in Minnesota", erklärte der Spanier. "Ich habe meinen Beratern gesagt, dass ich wirklich gerne hier bleiben will. Ich möchte Minnesota für lange Zeit meine Heimat nennen. Darum habe ich diesen Vertrag unterschrieben."

Entwarnung bei Rose

Derrick Rose musste die Partie gegen die Cleveland Cavaliers vorzeitig abbrechen. Der Superstar hatte sich den Knöchel verstaucht. "Keine Panik, es ist nur eine Verstauchung", erklärte Rose. "Das ist Basketball. Es ist ja nicht so, dass ich mir irgendwas gerissen hätte, ein Band oder so. Es ist nur eine Knöchelverstauchung und ich musste draußen bleiben. Es ist nicht wirklich viel und ich werde versuchen, am Samstag wieder am Start zu sein." Der Point Guard versuchte es zwar noch mal, aber ging Mitte des Schlussviertels endgültig in die Kabine.

Varejao-Verlängerung fix

Anderson Varejao hat seinen Vertrag bei den Cleveland Cavaliers verlängert. Der Center erhält in den nächsten drei Jahren rund 30 Millionen Dollar. Das letzte Vertragsjahr ist allerdings nicht garantiert. "Ich bin glücklich, ich habe immer gesagt, dass ich Cleveland nie verlassen will und das hier mein Zuhause ist", sagte der Brasilianer nach seiner Verlängerung. Varejao spielt seit 2004 für die Cavaliers. Tristan Thompson dagegen wird nach der Saison zum Restricted Free Agent. Die Franchise konnte sich mit dem Big Man nicht auf eine Verlängerung einigen.

Jazz halten Burks

Auch Alec Burks hat seine Unterschrift unter ein neues Arbeitspapier gesetzt. Der Guard der Utah Jazz erhält 42 Millionen Dollar für die nächsten vier Jahre. Durch Bonuszahlungen kann sich die Summe noch auf 45 Millionen Dollar erhöhen.

Alle Spieler von A bis Z

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung