Suche...

Olajuwon traut D12 MVP-Saison zu

Von SPOX
Sonntag, 19.10.2014 | 17:15 Uhr
Dwight Howard geht in seine zweite Saison bei den Houston Rockets
© getty
Advertisement
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NBA
Spurs @ Rockets
NBA
Jazz @ Cavaliers
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics

Houstons Legende Hakeem Olajuwon geht davon aus, dass Dwight Howard in dieser Saison ein MVP-Kandidat sein wird. Carmelo Anthony rechnet hingegen nicht damit, um den Scoring-Titel mitzuspielen. Steve Nash fühlt sich trotz neuerlicher Verletzung besser als in der Vorsaison.

Olajuwon traut D12 MVP-Saison zu

Hakeem Olajuwon hält bekanntlich große Stücke auf Dwight Howard. Auch vor dieser Saison traut er seinem Schützling, der immer wieder Trainingsstunden in Olajuwons Privathalle nimmt, eine Menge zu. "Er ist gesund, er ist bereit. Jetzt geht es darum, jeden Abend die Einstellung zu haben, rauszugehen und zu dominieren. Er ist jetzt älter, erwachsener und er fühlt sich körperlich besser." Howard erzielte in der Vorsaison 18,3 Punkte und 12,2 Rebounds im Schnitt, ließ aber die Dominanz vergangener Spielzeiten vermissen.

"Es war schon ein guter Start, aber er hatte letztes Jahr noch immer mit seiner Rückenverletzung zu kämpfen und musste erst wieder er selbst werden. Ich glaube, viele Leute verstehen nicht, was es für einen Athleten heißt, eine Rücken-OP über sich ergehen lassen zu müssen. Das ist ernst und eine Herausforderung", erklärte The Dream und ergänzte: "Der Unterschied jetzt ist, dass er fit ist und die Zweifel weg sind. Jetzt ist er wieder der Spieler, der der beste Center der Liga sein kann und ein Spieler, der sein Team zur Meisterschaft führen kann. Ich glaube, er wird an beiden Enden des Courts dominieren." Der zweifache Meister erklärte zudem, dass es zu seiner Zeit unmöglich gewesen ist, den MVP-Titel mehrfach zu gewinnen, weil es einfach zu viele großartige Spieler gab, "aber du musst spielen wie ein MVP, um in der Aufzählung der Kandidaten genannt zu werden. Ich glaube, da ist Dwight jetzt."

Kein Scoring-Titel für Melo

Carmelo Anthony geht nicht davon aus, in der kommenden Saison eine Chance auf den Scoring-Titel zu haben. "Das glaube ich nicht. Vor allem bei dem System, das wir spielen. Es wird sehr ausgewogen sein. Ich glaube daher nicht, dass ich die Liga in Sachen Scoring anführen muss", erklärte der Superstar. Noch vor zwei Jahren sicherte er sich mit durchschnittlich 28,7 Punkten pro Spiel den Titel, im Vorjahr wurde er Zweiter hinter Kevin Durant.

Im Schnitt nahm er pro Partie knapp 22 Würfe. "Ich glaube, das werden weniger sein. Die Würfe werden effektiver sein. Wenn das bedeutet, dass ich weniger Würfe nehme, dann ist es halt so", sagte Melo. Die Knicks werden in der kommenden Saison unter dem neuen Coach Derek Fisher die Triangle Offense spielen. Festlegen will sich der Foward allerdings auch nicht: "Es ist halt immer noch Preseason. Es ist noch früh." Immerhin produzierte Phil Jackson mit dem gleichen System in 20 Jahren zehn Scoring-Champions.

Nash fühlt sich besser als im Vorjahr

Aktuell muss Steve Nash wieder pausieren, weil er sich beim Koffertragen verhoben hat. Der 40-Jährige hatte in der Vorsaison massive Rückenprobleme und konnte nur 15 Partien absolvieren. Allerdings ist die aktuelle Verletzung längst nicht so ernst, wie die Probleme im Vorjahr. "Ich habe so etwas erwartet. Es war mir klar, dass es Probleme auf meinem Weg zurück geben wird. Auf der anderen Seite habe ich schon sieben oder acht harte Tage durchgestanden, das konnte ich letztes Jahr nicht. Es gibt also einen Fortschritt und wenn ich das kontinuierlich beibehalte bis ich wieder gesund bin, bin ich wieder auf Kurs.

Auch bei Xavier Henry reißen die Probleme nicht ab. Der 23-Jährige hat Probleme mit seinem operierten Knie und wird den Rest der Preseason verpassen. Henry wird nach New York fliegen, um sich eine zweite Meinung einzuholen, anschließend soll es zur Behandlung nach Düsseldorf gehen. Bei Dr. Jens Hartmann lässt sich auch Kobe Bryant regelmäßig am Knie behandeln. Henry verletzte sich im Dezember am Knie und muss seitdem aussetzen.

Popovich rechtfertigt Schonung

Fünf Spieler und Gregg Popovich selbst waren nicht mit zum Preseason-Spiel bei den Phoenix Suns gereist. Suns-Besitzer Robert Sarver hatte sich daraufhin öffentlich beschwert und sich noch während des Spiels beim eigenen Publikum entschuldigt. Alle Zuschauer, die ihre Eintrittskarte einschicken, sollen zudem eine Entschädigung bekommen. Popovich hat dafür gar kein Verständnis. "Das Einzige, das mich an der Sache überrascht, dass er das nicht in einem Hühnerkostüm vorgetragen hat. Dabei will ich es auch belassen", sagte der Coach und holte dann doch noch weiter aus: "Die meisten schlauen Leute checken erst einmal die Facts, bevor sie anfangen zu reden. Es waren fünf Spieler, die nicht dabei waren. Patty Mills hatte im Sommer eine Schulter-OP, Tiago Splitter ist schon die gesamte Preseason raus. Kawhi Leonard ist verletzt und das noch mindestens zehn Tage. Die anderen beiden, Tim Duncan und Manu Ginobili, sind mit die ältesten Spieler in der Liga und kamen beide gerade von einem 13-tägigen Europatrip wieder."

Alle Spieler von A bis Z

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung