Suche...

Preseason, 3. Spieltag

Schröder verliert beim Meister

Von SPOX
Dienstag, 08.10.2013 | 08:25 Uhr
Dennis Schröder durfte bei seinem NBA-Debüt 20 Minuten für die Atlanta Hawks spielen
© getty
Advertisement
NBA
Thunder @ Spurs
NBA
Warriors @ 76ers
NBA
Wizards @ Raptors
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NBA
Suns @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ 76ers
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs

Dennis Schröder und die Atlanta Hawks haben ihren Preseason-Auftakt bei den Miami Heat verloren. Auch die Celtics verlieren beim Debüt von Coach Bradley Stevens. Stephen Curry ist schon wieder in Topform und führt die Golden State Warriors zum Sieg über die Kings. Dallas verliert mit Dirk Nowitzki gegen die New Orleans Pelicans.

Boston Celtics (0-1) - Toronto Raptors (1-0) 89:97 (BOXSCORE)

Topscorer: Wallace (16) - Gay, T. Hansbrough (beide 17)

Alles neu bei den Celtics: Im ersten Spiel ohne Paul Pierce und Kevin Garnett und beim Trainerdebüt von Brad Stevens lief es daher noch nicht rund. Neuzugang Gerald Wallace, der von der Bank kam, war bester Werfer bei den Celtics. Insgesamt setzte Stevens sechs Neuzugänge ein. Rookie Kelly Olynyk fand dabei noch nicht zu seinem Wurf (1-5), verteilte aber immerhin 5 Assists. Der wiedergenesene Jared Sullinger zeigte eine gute Partie und erzielte 14 Punkte, 6 Rebounds, 4 Assists.

Bei den Raptors war Superstar Rudy Gay schon in guter Frühform und kam auf 17 Zähler. Allerdings ärgerte sich Coach Dwane Casey über die 25 Turnover seines Teams. Beide Teams treffen am 30. Oktober wieder aufeinander, dann zählt es aber bereits.

Miami Heat (1-0) - Atlanta Hawks (0-1) 92:87 (BOXSCORE)

Topscorer: Bosh (21) - Scott (13)

Das NBA-Debüt für Dennis Schröder stand an und der Deutsche durfte es gleich einmal beim Meister in Miami feiern. Der Point Guard kam von der Bank und erzielte in 20 Minuten 4 Punkte und 2 Assists, dazu kamen allerdings auch 3 Turnover. Neuzugang Paul Millsap zeigte ein ordentliches Debüt für die Hawks und kam am Ende auf 12 Punkte.

Die Heat mussten etwas überraschend auf Dwyane Wade verzichten. Der Superstar sollte eigentlich in der Startformation stehen, entschied sich aber eine Stunde vor Spielbeginn, nicht zu spielen. "Ich habe sehr hart trainiert und hätte spielen können, aber ich glaube einfach, dass es bei der harten Belastung schlauer ist, ein wenig zu verschnaufen und meine Beine auszuruhen", erklärte Wade nach der Partie.

Auch die Neuzugänge Greg Oden und Michael Beasley spielten nicht. Dafür zeigte Chris Bosh ein gutes Spiel und sicherte sich in 20 Minuten 21 Punkte. LeBron James kam auf 9 Punkte, 5 Assists und 5 Rebounds.

Chicago Bulls (2-0) - Memphis Grizzlies (0-1) 106:87 (BOXSCORE)

Topscorer: Boozer (16) - Bayless (16)

Das ist eine Klatsche, die man selbst in einem Preseason-Game nicht wirklich braucht. Ohne Marc Gasol, Tayshaun Prince und Tony Allen hatten die Grizzlies den Bulls nicht viel entgegenzusetzen. Jerry Bayless war mit 15 Punkten bester Werfer. Die Rookies Jamaal Franklin (6 Punkte) und Nick Calathes (9 Punkte, 8 Assists) erhielten viel Spielzeit. Vor allem der griechisch-stämmige Playmaker wusste dabei zu überzeugen.

Und auch bei Superstar Derrick Rose (13 Punkte, 4 Rebounds, 3 Assists, 3 Steals) läuft es immer besser. Der Bulls-Guard sagte nach der Partie: "Ich war gar nicht aus der Puste, ich bin da selbst überrascht. Ich glaube, dass ich schon wieder ganz gute Kondition besitze. In der ersten Hälfte war ich noch etwas nervös, die zweite bin ich dann relaxter angegangen. Ich versuche einfach, mein Timing zurückzubekommen."

Minnesota Timberwolves (0-1) - ZSKA Moskau 106:108 OT (BOXSCORE)

Topscorer: D. Williams (21) - Teodosic (26)

Das hatten sich die Timberwolves sicher anders vorgestellt. Im Test zuhause gegen Moskau kassierte Minnesota ein knappe Niederlage und hatte vor allem mit dem serbischen Superstar Milos Teodosic (26 Punkte, 9 Assists) richtig Probleme. Dabei enttäuschten auf Seiten der Wolves die Starter.

Coach Rick Adelman ließ daher über weite Teile der zweiten Hälfte die zweite Garde ran und gerade Derrick Williams zahlte dies mit 21 Punkten zurück. Dabei müssen sich die Rookies wohl erst einmal gedulden. Shabazz Muhammad spielte nur 6 Minuten, Gorgui Dieng gar nicht.

Seite 2: Mavs verlieren erstes Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung