Suche...
MLB

MLB - Chicago Cubs: Yu Darvish nach Ellenbogen-Diagnose erleichtert

Freitag, 24.08.2018 | 13:18 Uhr
Yu Darvish ist froh, dass seine Verletzung rein physischer Natur ist.
© getty

Nachdem bei Yu Darvish eine Stressreaktion im Ellenbogen festgestellt wurde, zeigte sich der Pitcher der Chicago Cubs trotz des vorzeitigen Saisonendes erleichtert. Das gab er gegenüber Reportern zu.

"Bis zur Diagnose dachte ich eine Zeitlang, dass es etwas Mentales sein könnte, denn es war unklar, was ich habe", sagte Darvish am Donnerstag. "Mit der Diagnose bin ich erleichtert, denn jetzt weiß ich, was ich habe."

Bei einer am Wochenende durchgeführten Arthro-MRT, ein Untersuchungsverfahren der Gelenke, bei dem eine Kenspintomographie in Verbindung mit einer direkten Kontrastmittelgabe in das Gelenk hinein durchgeführt wird, wurde die Stressreaktion, die im Grunde eine Knochenprellung ist, festgestellt. Dies bedeutete das vorzeitige Saison-Aus für den Neuzugang der Cubs.

Zudem äußerte sich Darvish zur Kritik an seiner Person seit er im Mai mit der bis zum Wochenende nicht diagnostizierten Verletzung ausgefallen war: "Ein Mensch kann nicht wirklich beurteilen, wie sehr jemand anderen eine Verletzung schmerzt, denn man ist eben nicht dieser Mensch. Natürlich gibt es diese Kommentare in meine Richtung, denn die Leute verstehen nicht, wo der Schmerz ist und groß er ist."

Darvish wurde zudem gefragt, ob er seit Mai über ein vorzeitiges Karriereende nachgedacht habe: "Wenn die Verletzung auf eine Mentalschwäche zurückzuführen gewesen wäre, dann hätte es bewiesen, dass Baseball nicht mehr mein Sport wäre und es nicht das wäre, was ich machen sollte." Doch die Diagnose räumte diesen Gedankengang aus.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung