MLB-Roundup

Red Sox zerstören überforderte Twins

Von SPOX
Sonntag, 07.05.2017 | 08:49 Uhr
Die Boston Red Sox haben die Minnesota Twins übel verhauen
Advertisement
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Cubs @ Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres @ Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
NFL
Bengals @ Redskins
NFL
49ers @ Vikings
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
MLB
Blue Jays @ Orioles
MLB
Braves @ Cubs

Die Boston Red Sox nutzten einen frühen Fehler der Minnesota Twins aus und zerlegten diese dann so richtig. Derweil powerten sich die New York Yankees zum zweiten Sieg bei den Chicago Cubs. Die Los Angeles Angels brauchten derweil wieder bis ganz zum Schluss, um zu feiern.

American League

Minnesota Twins (15-13) - Boston Red Sox (16-14) 1:11 BOXSCORE

  • Bis zum zweiten Out im zweiten Inning war die Welt für die Twins noch in Ordnung. Dann schlug Red-Sox-Outfielder Chris Young einen Homerun und Catcher Sandy Leon im Anschluss ein Single. Es folgte ein schwacher Groundball durch Third Baseman Josh Rutledge zu Shortstop Jorge Polanco - der Anfang vom Ende: Polanco verdaddelte den Ball und das Inning ging dank des Errors weiter. Insgesamt erzielten die Sox dann acht Runs im zweiten Inning und hatten die Partie damit essenziell entschieden.
  • Für Twins-Starter Nick Tepesch war die Partie dann schon erledigt. Nach 1 2/3 Innings verließ er die Partie mit fünf Hits, zwei Walks und sieben Runs - nur einer davon earned aufgrund des Errors, der das Inning beendet hätte, bevor die Geschichte den Bach runter ging.
  • Ganz anders Rick Porcello: Der Red-Sox-Starter pitche wohl das beste Spiel seiner bisherigen Saison (2-4). In sieben Innings standen sieben Hits und ein Run zu Buche. Dem gegenüber standen sechs Strikeouts.
  • Für Minnesota startete Max Kepler erneut im Center Field und schlug an Position fünf, blieb jedoch in vier At-Bats ohne Hit (1 SO).

Erlebe die MLB Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Tampa Bay Rays (16-16) - Toronto Blue Jays (10-20) 6:1 BOXSCORE

  • Jake Odorizzi bleibt on Fire. Der Starter der Rays hat in seinen letzten vier Starts ganze acht Hits zugelassen und zeigte auch am Samstag, warum. In sieben Innings hielt er Toronto bei drei Hits und einem Run (6 SO). Besagter Run war ein Homer von Left Fielder Ezequiel Carrera im ersten Inning.
  • Die Rays wiederum schlugen zurück mit jeweils einem 2-Run-Shot von Logan Morrison im zweiten und Colby Rasmus im sechsten Inning und cruisten den Rest des Weges zu einer erneut ausgeglichenen Bilanz in der Saison.

Kansas City Royals (10-19) - Cleveland Indians (16-13) 1:3 BOXSCORE

  • Nach acht Innings stand es 1:1 zwischen den Rivalen der American League Central. Dann trat Indians-Designated-Hitter Carlos Santana an die Platte, der bis dahin 0-14 gegen Royals-Closer Kelvim Herrera war. Es folgte sein erster Hit gegen ihn - ein Homerun! Direkt im Anschluss schlug auch Shortstop Francisco Lindor einen Solo-Homer und die Indians durften feiern.
  • Die Indians kompletten damit ein spätes Comeback, denn erst im achten Inning hatten sie gegen Ex-KC-Closer Joakim Soria den Ausgleich zum 1:1 durch ein 2-Out-RBI-Single von Jason Kipnis geschafft - Michael Brantley erzielte den Run.

Baltimore Orioles (19-10) - Chicago White Sox (15-14) 6:5 BOXSCORE

  • Nach zwei Innings und einem Homerun von Manny Machado (2-4, 2 R) führten die Hausherren schon mit 4:0 und ein 2-Run-Homer durch Trey Mancini machte es 6:2 für die (2-3, 3 RBI) O's nach fünf Innings. Starter Dylan Bundy, der seinen fünften Sieg einfuhr (5-1) verließ die Partie dann nach sechs Innings und drei Runs.
  • Sein Bullpen machte es dann nochmal spannend, denn Reliever Mychal Givens gab einen 2-Run-Homer an Jose Abreu im achten Inning ab, doch Closer Darren O'Day pitchte ein sauberes neuntes Inning (2 SO) zum Sieg.

Oakland Athletics (13-17) - Detroit Tigers (15-14) 6:5 BOXSCORE

  • Insgesamt drei Homeruns gelangen den A's im Spiel gegen die Tigers, doch letztlich war es ein 2-Run-Single von Adam Rosales im neunten Inning, dass die Entscheidung zugunsten der Hausherren herbeiführte.
  • First Baseman Yonder Alonso (2-4, 3 RBI) gelangen gleich zwei Homeruns im Spiel, während Third Baseman Ryon Healy einen Long Ball schlug.
  • Für Tigers-Closer Francisco Rodriguez war es indes schon der dritte Blown Save in dieser Saison. Er pitchte 2/3 Inning und gab zwei Hits und einen Walk ab - neben den zwei Earned Runs versteht sich.

Fielder's Choice? RBI-Single? Hier geht's zum MLB-Glossar von SPOX!

Los Angeles Angels (16-16) - Houston Astros (20-11) 2:1 BOXSCORE

  • Die Angels boten ihren Fans mal wieder ein Hollywood-reifes Finish. Dieses Mal mit Happy End, denn Andrelton Simmons gelang im neunten Inning ein Infield-Single, das Kole Calhoun zum Sieg nach Hause brachte.
  • Die Astros waren durch ein RBI-Double von Carlos Beltran bereits im ersten Inning in Führung gegangen, ein RBI-Groundout von Cameron Maybin sorgte dann im zweiten für den schnellen Ausgleich.
  • Die Angels müssen ein paar Tage ohne Superstar Mike Trout auskommen. Er wurde kurz vor der Partie aus dem Lineup gestrichen. Ihn plagen Oberschenkelprobleme. Allerdings sei dies nur eine Vorsichtsmaßnahme gewesen und ein DL-Trip ist wohl nicht notwendig.

Seattle Mariners (14-17) - Texas Rangers (13-18) 8:2 BOXSCORE

  • Sieben Runs im siebten Inning besiegelten das Schicksal der Rangers im Safeco Field. Die Mariners schickten elf Mann in diesem Spielabschnitt an die Platte und den größten Hit dabei hatte wohl Danny Valencia mit seinem 2-Run-Single.
  • Überhaupt hatte jeder Mariners-Starter außer Catcher Tuffy Gosewisch mindestens einen Hit.
  • Auf Seiten der schlug Rookie Joey Gallo seinen zehnten Homerun der Saison, Mike Napoli legte noch einen im neunten Inning drauf, der natürlich ein Faktor mehr war.

Interleague Play

Chicago Cubs (16-14) - New York Yankees (19-9) 6:11 BOXSCORE

  • Das Überraschungsteam der bisherigen Saison, die Yankees, rollen weiter und haben nun vier Siege in Serie auf dem Konto. Dieses Mal dominierten die Hitter zwei und drei der Batting Order: Center Fielder Aaron Hicks war 4-4 und schlug einen 3-Run-Homerun (3 R), während Second Baseman Starlin Castro einen 2-Run-Homerun gegen sein altes Team tief auf die Tribüne im Right Field hämmerte (3-4, 3 RBI, 2 R, BB).
  • Ebenfalls zu überzeugen wusste Rookie-Starter Jordan Montgomery, der erstmals in seiner Karriere auswärts gewann. Er brachte es auf 6 2/3 Innings und gab nur drei Hits ab (4 BB, 3 R, 2 ER). Auf der anderen Seite erlebte Linkshänder Brett Anderson einen rabenschwarzen Abend: Er schaffte nur ein Out und ließ fünf Runs zu (6 H) und musste dann schon mit Rückenproblemen raus. Er wird wohl auf die DL gehen.
  • Im neunten Inning kam es dann noch zu einem Kuriosum, denn Cubs-Manager Joe Maddon wollte keinen Reliever mehr verschwenden und schickte stattdessen Catcher Miguel Montero auf den Mound. Der sorgte dann sogar für drei Outs (2 BB).

Seite 1: American League und Interleague Play

Seite 2: National League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung