MLB-Roundup

Mauers Premiere stoppt Sox-Comeback

Von SPOX
Samstag, 06.05.2017 | 08:38 Uhr
Joe Mauer schlug gegen die Red Sox seinen ersten Walk-Off-Homerun überhaupt
Advertisement
MLB
Live
Blue Jays @ Cubs
MLB
Live
Dodgers @ Tigers
MLB
Live
Mariners @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Nationals @ Padres
MLB
Cardinals @ Pirates
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
NFL
Bengals @ Redskins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals

Die Boston Red Sox waren auf dem Weg zu einem beeindruckenden Comeback, doch ein Novum des Superstars ließ am Ende doch die Minnesota Twins jubeln. Bei den Washington Nationals nahm Starting Pitcher Stephen Strasburg die Dinge selbst in die Hand, während die Angels für eine große Aufholjagd am Ende doch nicht belohnt wurden.

American League

Minnesota Twins (15-12) - Boston Red Sox (15-14) 4:3 BOXSCORE

  • Ein MVP-Titel, drei Batting-Titel sowie diverse Silver Slugger und Gold Glove Awards hatte Joe Mauer schon in der Vita stehen, doch ein Walk-Off-Homerun? Der fehlte dem Gesicht der Twins-Franchise noch. Bis jetzt! Im neunten Inning nämlich hämmerte der First Baseman einen Homerun gegen Matt Barnes in den Bullpen im Left-Center Field. Game over! "Das hat ziemlich viel Spaß gemacht", so Mauer im Anschluss, der ergänzte: "Es hat ja auch nur 14 Jahre gedauert, bis ich das mal geschafft habe."

Erlebe die MLB Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

  • Zuvor jedoch war die Freude der Twins eher überschaubar, denn Closer Brandon Kintzler gab im neunten Inning eine 3:1-Führung ab (1 IP, 3 H, 2 ER), sodass Mauer noch ran musste, um den Tag zu retten.
  • Right Fielder Max Kepler durfte gegen Linkshänder Eduardo Rodriguez (6 IP, 7 H, 3 ER, BB, 6 SO) anstelle des angeschlagenen Byron Buxton im Center Field starten und schlug an Position fünf. Ihm gelang ein Single im Spiel (1-4, 2 SO).

Baltimore Orioles (18-10) - Chicago White Sox (15-13) 4:2 BOXSCORE

  • Es war ein harter Tag für O's-Starter Wade Miley, der bereits nach zwei Outs im ersten Inning raus musste. Er wurde gleich zweimal nacheinander von geschlagenen Bällen getroffen, einmal von First Baseman Jose Abreu genau am Handgelenk des linken Wurfamrs, dann von Designated Hitter Avisail Garcia am Bein. Der offizielle Grund für die Auswechslung war dann aber doch eine Verletzung am Handgelenk.
  • Für Miley kam Gabriel Ynoa in die Partie und machte einen sehr guten Job. Ihm gelangen sechs Shutout-Innings mit sechs Hits und fünf Strikeouts.
  • Offensiv überzeugte auf Seiten Baltimores in erster Linie First Baseman Chris Davis. Der nämlich schlug einen Homerun und erzielte zwei Runs insgesamt (3-3, BB).

Tampa Bay Rays (15-16) - Toronto Blue Jays (10-19) 4:8 BOXSCORE

  • Nach sieben Innings lagen die Rays noch mit 4:3 vorn, doch dann drehten die Gäste aus Kanada auf und erzielten fünf Runs im achten Inning zur Entscheidung. Dabei war besonders DH Kendrys Morales gut aufgelegt und kam insgesamt auf fünf RBI, darunter zwei Homeruns. Der 2-Run-Shot im achten war der entscheidende Hit im Spiel (3-4, 3 R).
  • Der Rays-Bullpen verschwendete damit einen beeindruckenden Auftritt von Rays-Starter Chris Archer, der in sechs Innings elf Strkeouts angesammelt hatte (4 H, 3 ER, BB).

Kansas City Royals (10-18) - Cleveland Indians (15-13) 3:1 BOXSCORE

  • Royals-Starter Jason Hammel hatte in dieser Saison bislang wenig Erfolg und wartete seit letztem September in Diensten der Cubs auf einen Sieg in der MLB. Also nahm er eine ungewohnt Veränderung vor: Er pitchte komplett aus der Stretch-Position - im Gegensatz zur Wind-Up, die sonst üblich ist für Starting Pitcher, wenn kein Runner auf Base ist. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: In sechs Innings gab der Rechtshänder nur einen Run ab (3 H, 2 BB, 6 SO).
  • Für den entscheidenden Hit zeigte sich derweil First Baseman Eric Hosmer (3-4, 2 RBI) verantwprtlich. Ein 2-Run-Homer im fünften Inning drehte die Partie zugunsten der Royals.

Fielder's Choice? RBI-Single? Hier geht's zum MLB-Glossar von SPOX!

Oakland Athletics (12-17) - Detroit Tigers (15-13) 2:7 BOXSCORE

  • Man sagt ja, Starting Pitcher brauchen ihren Rhythmus und bekommen Probleme, wenn sie nicht in selbigem bleiben können. Vor dieser Herausforderung stand Michael Fulmer auf Seiten der Tigers, nachdem sein Start am Donnerstag aufgrund von Regen ins Wasser fiel. Doch ein Problem war beim Rechtshänder nicht zu erkennen. Im Gegenteil: Er pitchte acht Innings und ließ nur zwei Runs zu (1 ER). Hinzu kamen acht Hits und zwei Walks bei neun Strikeouts.
  • Für die Runs sorgten vor allem DH Victor Martinez (3-4, BB, R) mit zwei RBI und Right Fielder Jim Adduci (2-4, R) und drei RBI.

Los Angeles Angels (15-16) - Houston Astros (20-10) 6:7 BOXSCORE

  • Was ein episches Comeback hätte werden können, war letztlich doch nur sehr viel Lärm um nichts aus Sicht der Angels, die einen Vier-Run-Rückstand im neunten Inning wettgemacht hatten. Carlos Correa gab jedoch im zehnten Inning mit einem RBI-Single den Spielverderber und ließ dann doch die Texaner jubeln.
  • Bemerkenswert war natürlich, dass der bislang so dominante Starter der Astros, Dallas Keuchel, im neunten Inning auf dem Weg zum Complete koomplett implodierte und letztlich fünf der sechs Runs auf seinem Konto hatte (8 IP, 7 H, 2 BB, 5 SO). Den Blown Save handelte sich freilich Closer Ken Giles ein (3 H, ER, SO) ein.
  • In diesem packenden Finish unter ging im Übrigen auch die Tatsache, dass Albert Pujols im zweiten Inning seinen 595. Homerun geschlagen hat und damit dem 600-Homerun-Klub immer näher kommt.

Seattle Mariners (13-17) - Texas Rangers (13-17) 1:3 BOXSCORE

  • 13 Innings lang duellierten sich die AL-West-Kontrahenten, bis Guillermo Heredia für die Mariners in ein Double Play zum Ende des Spiels schlug. Zuvor war es Rangers-Second-Baseman Rougned Odor, der den Erlöser spielte mit seinem 2-Run-Homerun gegen Emilio Pagan.
  • Die Rangers waren im ersten Inning durch ein RBI-Ground-Rule-Double von Shortstop Elvis Andrus (3-6) in Führung gegangen, den Ausgleich erzielte Mariners-Second-Baseman Robinson Cano (2-3, 3 BB) mit einem Solo-Homerun.
  • An den Startern lag es definitiv nicht, sie überzeugten beide. Texas-Ace Yu Darvish kam auf sieben Innings (6 H, 4 BB, 5 SO), während Yovani Gallardo auf der anderen Seite sechs Innings absolvierte (4 H, 2 BB, 3 SO).

Interleague Play

Chicago Cubs (16-13) - New York Yankees (18-9) 2:3 BOXSCORE

Analyse: Last-Minute-Homer! Gardner schockt Cubs

Seite 1: American League und Interleague Play

Seite 2: National League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung