MLB: Chicago Cubs - New York Yankees 2:3

Last-Minute-Homer! Gardner schockt Cubs

Freitag, 05.05.2017 | 23:43 Uhr
Brett Gardner drehte das Spiel im Wrigley Field mit einem Homerun im neunten Inning
Advertisement
MLB
Giants @ Marlins
MLB
Orioles @ Mariners
MLB
Rays @ Blue Jays
MLB
Reds @ Cubs
MLB
Indians @ Twins
MLB
Diamondbacks @ Astros
MLB
Reds @ Cubs
MLB
Braves @ Rockies
NFL
Buccaneers @ Jaguars
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Yankees @ Red Sox
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Dodgers @ Tigers
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
NFL
Bengals @ Redskins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals

Die Chicago Cubs (16-13) sahen im ersten Spiel der Serie gegen die New York Yankees (18-9) schon wie der sichere Sieger aus, doch ein dramatischer Homerun von Brett Gardner drehte die Partie zugunsten der Bronx Bombers, die 3:2 gewannen. Zuvor offenbarte New York einige Schwächen im Base Running, doch das gute Pitching der Gäste hielt sie bis zuletzt im Spiel.

Beide Teams kamen in guter Verfassung in diese so seltene Begegnung der zwei prestigeträchtigen Franchises der MLB. Die Yankees setzten Chicago zwar vom Start weg immer wieder mit Base Runnern unter Druck, schlugen daraus aber überhaupt kein Kapital. In drei Fällen kostete die Gäste gar schlechtes Base Running jegliche Chance auf Runs.

Hier geht's zum BOXSCORE

Ganz anders die Cubs. Third Baseman Kris Bryant nutzte gleich im ersten Inning einen der wenigen Fehler von Yankee-Starter Michael Pineda aus und hämmerte einen Homerun auf die Tribüne im Right Field. Den zweiten Run - und zweiten Hit - Chicagos hatte dann Left Fielder Kyle Schwarber - ebenfalls ein Solo-Homer ins Right Field. Am Ende aber mussten die Cubs auf ihren Aushilfs-Closer vertrauen, doch New Yorks Left Fielder Brett Gardner machte den Champions einen Strich durch die Rechnung und entschied das Spiel mit einem dramatischen Homerun in buchstäblich letzter Minute.

Die Reaktionen:

Brett Gardner (Yankees-Left-Fielder): "Ich war total heiß, Mann. Ich bin normalerweise ziemlich ausgeglichen, aber nach dem Homer war ich aufgeregt. Wir waren im ganzen Spiel recht lahm und sie lagen 2:0 vorne bis zum letzten Strike im neunten Inning. Es fühlt sich gut an, in so einer Situation zu liefern."

Willson Contreras (Cubs-Catcher): "(Vor dem Homerun) war es der richtige Pitch - aber im falschen Spot."

Der Spielfilm:

Vor dem ersten Pitch: Ein Interleague-Kracher im Wrigley Field steht an! Bei den Cubs hockt Willson Contreras hinter der Platte, nachdem er am Vorabend gegen die Phillies von der Bank für Miguel Montero kam, um die restlichen der 13 Innings zu catchen. Ansonsten sind alle üblichen Verdächtigen im Lineup.

Bei den Yankees wiederum ist Catcher Gary Sanchez zurück, der just für dieses Spiel von der DL aktiviert wurde. Er schlägt an Position drei, während Rookie-Right-Fielder Aaron Judge, der MLB-Homerun-Leader, an Position fünf schlägt. Und da in einem National-League-Ballpark gespielt wird, sitzt der Stamm-Designated-Hitter, Matt Holliday, draußen.

Die Starting Pitcher heißen Kyle Hendricks für die Cubs und Michael Pineda auf Seiten der Gäste - beides Rechtshänder.

1. Inning: Die Yankees beginnen die Partie mit zwei Base Runnern: Center Fielder Aaron Hicks schlägt ein Double, während Hendricks Sanchez trifft - Hit-by-Pitch! Allerdings bleibt das ohne Folgen, denn Cubs-Right-Fielder Jason Heyward fängt einen Flyball von Starlin Castro und wirft dann Hicks an der zweiten Base aus, der gedacht hatte, der Ball berührte den Boden. Double Play! Die Antwort Chicagos ist da schon konsequenter: Kris Bryant hämmert einen hängenden Slider opposite Field über die Mauer im Right Field - Homerun! 1:0 Chicago.

Erlebe die MLB Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

2. Inning: Base Running bleibt das Problem der Yankees: Mit Infield-In schlägt Chase Headley zu Second Baseman Ben Zobrist, der den von der dritten Base gestarteten Judge an der Home Plate auswirft. Der zweite Base-Running-Fehler im Spiel für New York - auch wenn Judge auf Kontakt los läuft. 1:0 Chicago.

5. Inning: Während die Yankees offensiv kaum noch Land sehen, macht Judge den Fehler im Outfield: Contreras' Flyball wird vom Wind beeinflusst und Judge lässt ihn letztlich vom Handsschuh zu Boden prallen. Contreras denkt mit und landet an der dritten Base. Daraus schlagen die Cubs aber kein Kapital, denn Hendricks schlägt mit Infield-In in ein Groundout, anschließend schlägt auch Jay in ein Groundout. Weiter: 1:0 Chicago.

Fielder's Choice? RBI-Single? Hier geht's zum MLB-Glossar von SPOX!

6. Inning: Die Yankees haben Bases loaded mit einem Out nach zwei Walks von Hendricks, der dann durch Linkshänder Brian Duensing ersetzt wird. Dieser hat Pech, weil der Flyball, den er gegen Didi Gregorius erzwingt, von Center Fielder Jay fallen gelassen wird. Anschließend schlägt Headley einen Flyball ins Right Field und gibt damit Castro von der dritten Base die Chance zum Ausgleich. Der jedoch zögert und nietet dann Contreras, der jedoch den Ball hat, auf dem Weg nach Hause um - wieder schlechtes Base Running, wieder Double Play samt Outield-Assist! Kurz darauf werden die Yankees dafür bestraft: Kyle Schwarber zimmert einen Homerun auf die Tribüne im Right Field. 2:0 Chicago.

9. Inning: Closer Wade Davis steht den Cubs nach den zahlreichen Einsätzen in den letzten Tagen nicht zur Verfügung. Daher muss Hector Rondon den Closer geben. Der lässt zwei Mann auf Base, striket Carter aus und hat dann Brett Gardner bei zwei Strikes. Doch der Outfielder kämpft und bekommt einen hängenden Slider serviert, den er auf die Tribüne im Right Field hämmert - 3-Run-Homerun und Führung für die Yankees! Anschließend kommt Ex-Cubs-Closer Aroldis Chapman, der nach einem Error von Headley kurzen Prozess macht: Strikeout, Groundout, Strikeout! 3:2 New York, Ende!

Der Star des Spiels: Brett Gardner. Wer einen dramatischen Homerun im neunten Inning mit zwei Outs und zwei Strikes schlägt, ist der Star des Spiels! Gardners Homer war sein einziger Hit, hinzu kam noch ein Walk (1-4), doch das reichte den Yankees völlig.

Der Flop des Spiels: Hector Rondon. Unerfahren ist der Aufhilfs-Closer der Cubs sicher nicht, schließlich hatte er die Closer-Rolle bei den Cubs bis zum Chapman-Trade im Vorjahr inne. Doch dieses Mal brach er komplett zusammen und brauchte 40 Pitches für drei Outs (3 H, 3 ER, BB), kassierte somit auch den Blown Save und die Niederlage.

Das fiel auf:

  • Für Hendricks war nach einem Out im sechsten Inning Schluss. Bis dahin hatte er nur ein 1-2-3-Inning, hielt die Yankees jedoch bei 0-5 mit Runners in Scoring Position. Er erlaubte neun Base Runner (6 H, 2 BB, HBP) und kam auf fünf Strikeouts, wobei er genauso wie Pineda von der zuweilen recht breiten Strikezone von Home Plate Umpire Ryan Blakney profitierte.
  • Aaron Judge brachte Statcast mal wieder zum Glühen. Der Right Fielder hatte bei seinem frühen Double eine Exit Velocity von 119 MPH, womit er nun schon neun Hits mit einer Geschwindigkeit von mehr als 115 MPH auf dem Konto hat - kein anderer MLB-Spieler hat mehr als zwei solcher Hits.
  • Michael Pineda (6 IP, 2ER) lieferte eigentlich eine sehr gute Vorstellung ab. Insgesamt gab er nur drei Hits und einen Walk (HBP) ab, die ersten zwei Hits jedoch waren tiefe Homeruns, die schließlich den Unterschied ausmachten.
  • Rückkehrer Gary Sanchez merkte man durchaus an, dass er noch ziemlich eingerostet war nach seiner Verletzungspause: Er war 0-3 mit einem Strikeout und schlug in ein Double Play.

Der Spielplan der MLB im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung