Dienstag, 29.10.2013

World Series, Spiel 5

Red Sox sichern sich Matchball

Nur noch ein Sieg trennt die Red Sox vom Gewinn der World Series. In Spiel 5 bei den St. Louis Cardinals behielt Boston vor allem dank Jon Lester die Oberhand. Nun kehrt der Fall Classic in den Fenway Park zurück.

Jon Lester und die Red Sox fahren mit einer 3-2-Führung zurück nach Boston
© getty
Jon Lester und die Red Sox fahren mit einer 3-2-Führung zurück nach Boston

St. Louis Cardinals - Boston Red Sox 1:3 - Serie: 2-3 (BOXSCORE)

Es gibt schlechtere Ausgangspositionen als die der Boston Red Sox. Die Bearded Gang, wie die Truppe auf Grund ihrer Bärte bereits in den amerikanischen Medien genannt wird, kehrt mit einer 3-2-Führung in den Fenway Park zurück.

"Wir kommen heim. Das ist einfach toll, die Jungs lieben es, vor ihren eigenen Fans zu spielen", so Bostons Manager John Farrell.

Dass sich die Red Sox mit einem guten Gefühl auf die Heimreise machen können, lag in Spiel 5 vor allem an Jon Lester. Der Starting Pitcher entschied das Duell mit Cardinals-Ace Adam Wainwright wie in Spiel 1 für sich.

Der Lefty ließ in 7 2/3 Innings gerade mal einen Run und vier Hits zu und hatte am Ende sieben Strikeouts auf dem Konto. Lester hat damit weiterhin eine perfekte Bilanz in der World Series: Dreimal wurde er in seiner Karriere im Fall Classic als Starter eingesetzt. Dreimal gewann sein Team.

Nur im vierten Inning geriet er unter Druck, nachdem Matt Holliday mit einem mächtigen Homerun zum 1:1 ausgleichen konnte.

Uehara souverän

David Ross' Double und Jacoby Ellsburys Single im siebten Inning brachten die Red Sox allerdings erneut in Führung, nachdem David Ortiz sein Team früh in der Partie aufs Scoreboard brachte. Big Papi steht in der World Series nun bei 2 Homeruns, 6 RBIs und 4 Walks. "Ich wurde dafür geboren", schmunzelte Ortiz nach der Partie.

Im achten Inning war dann - mal wieder - die Zeit von Koji Uehara gekommen. Der Closer ließ nichts mehr anbrennen und sicherte den Sieg der Red Sox erneut in souveräner Manier.

Durch den Sieg in Spiel 5 spricht nun viel für Boston. Noch lebt die Hoffnung bei den Cardinals allerdings. "Stellt euch mal vor: Wir fahren nach Boston und gewinnen beide Spiele. Das wäre legendär", so Wainwright. Zumindest kennt St. Louis diese Situation.

Lackey vs. Wacha

Bereits beim letzten World-Series-Triumph 2011 lagen die Cardinals gegen Texas mit 2-3 hinten, bevor sie den Fall Classic doch noch drehen und zu ihren Gunsten entscheiden konnten.

Am Mittwoch haben aber erst mal die Red Sox den ersten Matchball. Boston könnte sich mit einem Sieg nicht nur die dritte World-Series-Krone innerhalb eines Jahrzehnts schnappen, sondern auch zum ersten Mal seit 1918 den entscheidenden Erfolg im altehrwürdigen Fenway Park holen.

Das Duell auf dem Mound lautet dann: Bostons John Lackey gegen Michael Wacha, die Rookie-Sensation der Cardinals.

Alles zur World Series

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer holt sich 2016 den Titel?

MLB
Boston Red Sox
Chicago Cubs
San Francisco Giants
Toronto Blue Jays
Kansas City Royals
New York Mets
Los Angeles Dodgers
Ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.