Suche...

MLB-Playoffs

Cards: Mit Gala in die World Series

Von SPOX
Samstag, 19.10.2013 | 10:49 Uhr
Carlos Beltran (M.) steht zum ersten Mal in seiner 16-jährigen Karriere in der World Series
© getty
Advertisement
NBA
Warriors @ 76ers
NFL
RedZone -
Week 11
NFL
Redskins @ Saints
NBA
Wizards @ Raptors
NFL
Rams @ Vikings (DELAYED)
NHL
Islanders @ Hurricanes
NFL
Eagles @ Cowboys
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NFL
Falcons @ Seahawks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
NFL
Vikings @ Lions
NFL
Giants @ Redskins
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers

Die Cardinals stehen in der World Series. In Spiel 6 nahm St. Louis die Los Angeles Dodgers regelrecht auseinander und gewann somit die National League Championship Series mit 4-2.

St. Louis Cardinals - Los Angeles Dodgers 9:0 - Serie St. Louis wins 4-2

Eine Demonstration. Ein Ausrufezeichen. Eine große Party. Was die Cardinals in Spiel 6 ablieferten, war kaum zu beschreiben. Mit einem besseren Statement kann man eigentlich gar nicht in die World Series einziehen. Zudem vertrieb St. Louis endgültig die Geister aus dem letzten Jahr, als man in der NLCS noch einen 3-1-Vorsprung verschenkte.

"Ich bin einfach nur glücklich. Wir haben die ganze Saison hart gearbeitet und können wieder nach dem Titel greifen", so World-Series-Debütant Carlos Beltran, der den Startschuss für den Gewinn des 19. NL-Pennant mit einem Single im dritten Inning gab.

Es sollte nicht der einzige Run bleiben. Dank Yadier Molina und Shane Robinson, die ebenfalls jeweils ein Single landeten, stand es am Ende des dritten Innings bereits 4:0 für St. Louis.

Wacha wird zum MVP gewählt

Los Angeles' Clayton Kershaw bekam schlicht kein Fuß auf den Mound und verlor zum zweiten Mal in dieser Serie das Duell mit Cardinals-Starting-Pitcher Michael Wacha, der nach 13 2/3 Innings ohne Run zum NLCS-MVP gewählt wurde.

Bereits vor dem Ende des fünften Innings wurde der Dodgers-Lefty, der in der Regular Season noch mit einem 1.83 ERA brillierte, von seinem Schicksal erlöst. Kershaws Kommentar nach der Partie: "Die Leistungen aus der Saison bringen mich jetzt auch nicht weiter."

Die Dodgers, die mit 220 Millionen Dollar die zweithöchste Payroll in der MLB haben, müssen damit weiter auf den ersten Auftritt in der World Series seit 1988 warten. "So eine Demontage ist einfach nur enttäuschend, vor allem nach der langen Saison", so Dodgers-Manager Don Mattingly.

Cards: Letzter Titel 2011

Ganz anders St. Louis: Die Cards zeigten sich auch im fünften Inning unnachgiebig und erzielten Runs en masse. Ob Matt Adams, Wacha, Matt Carpenter, Pete Kozma oder am Ende erneut Beltran - die Zuschauer im Busch Stadium konnten ihr Glück kaum fassen.

St. Louis greift nun nach dem dritten World-Series-Titel seit 2006. Zuletzt krönten sich die Cardinals im Jahr 2011 zum Champion. Der Gegner steht allerdings noch nicht fest. In der ALCS führen die Red Sox gegen Detroit nach fünf Partien mit 3-2.

Alle Playoff-Serien im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung