Suche...

MLB-Playoffs

Rookie-Show! Dodgers sind zurück

Von SPOX
Dienstag, 15.10.2013 | 10:25 Uhr
Rookie Yasiel Puig bejubelte sein RBI Triple bereits, bevor er losspurtete
© getty
Advertisement
MLB
Astros @ Yankees (Spiel 3)
MLB
Astros @ Yankees (Spiel 4)

Die Los Angeles Dodgers haben St. Louis in Spiel 3 die erste Niederlage beigebracht und verkürzen in der NLCS auf 1:2. Mit Hyun-Jin Ryu und Yasiel Puig machen zwei Dodgers-Rookies den Unterschied.

Los Angeles Dodgers - St. Louis Cardinals 3:0 - Serie 1-2 BOXSCORE

Die NLCS ist wieder eine Serie. Beim ersten Stopp in L.A. machten die Dodgers ihrer Heimstärke alle Ehre und schickten die Cards ohne Run aus dem Dodger Stadium. Damit schraubte die kalifornische Franchise ihre Heimspiel-Bilanz in der Postseason auf 6:1.

Zum dritten Mal in dieser Serie behielt der unerfahrenere Starting Pitcher die Oberhand: Dodgers-Rookie Hyun-Jin Ryu ließ Cards-Ace Adam Wainwright alt aussehen, dieser kassierte seine erste Postseason-Pleite.

Ryu pitchte 7 Innings mit nur 3 Hits (4 Strikeouts). Erstmals seit 1988 hielten L.A.s Pitchers einen Gegner in der Postseason ohne Run bei 4 Hits oder weniger. Wainwright hingegen ließ in 7 Innings 6 Hits und 2 Runs zu (5 Strikeouts).

Nach 22 punktlosen Innings in dieser NLCS schaffte es L.A. endlich wieder aufs Scoreboard: Adrian Gonzalez schlug im 4. Inning ein RBI double und beendete die miserable 1/17-Bilanz der Dodgers mit Runnern in Scoring Position. Hanley Ramirez, mit Schmerzen aufs Feld zurückgekehrt, stellte im 8. Inning mit einem Infield Single den Endstand her.

Puig: Genie und Wahnsinn

Die Story des Abends aber lieferte wieder einmal Rookie Yasiel Puig. Genie und Wahnsinn lagen dicht beieinander, als er im 4. Inning einen sensationellen Hit auspackte. Er warf den Bat von sich und begann zu jubeln, als hätte er einen Homerun geschlagen. Doch der Ball erreichte die Zuschauerränge nicht.

Puig lief also feiernd, wahlweise mit einem Zeigefinger oder beiden Fäusten wedelnd, und breit grinsend von Base zu Base. Er erreichte die dritte. Ein RBI Triple mit 2 Outs, das auf 2:0 stellte. Soweit, so gut. Puigs extrovertiertes Verhalten bestimmte jedoch die Diskussionen nach dem Spiel.

"Das ist eben Puig", kommentierte Teamkollege Carl Crawford die Vorstellung. "Er macht das schon das ganze Jahr. Ich weiß, ein Rookie sollte sich in dieser Situation vielleicht anders verhalten. Aber sie lieben es hier. Also denke ich, es ist okay."

Beltran kritisiert den Rookie

Die Cards schätzten Puigs Ausgelassenheit weniger: "Ich denke, er weiß nicht, wie er sich als Profi zu verhalten hat. Er denkt vielleicht, er spielt noch irgendwo anders", kritisierte St. Louis' Carlos Beltran den Youngster. "Puig hat viel Leidenschaft, keine Frage, große Fähigkeiten und Talent. Aber er wird mit der Zeit lernen müssen, dass er mit mehr Ruhe agieren muss." Noch lieber als auf seine Spirenzchen hätten Beltran und Co. aber mit Sicherheit auf Puigs 2 Hits verzichtet.

Jerry Hairston Jr. nahm seinen jungen Kameraden in Schutz: "Puig ist eben emotional, er meint das nicht respektlos, er will auch niemandem wehtun. Er hat einfach einen großen Hit für uns gelandet. Die 55.000 Fans klangen wie 155.000." Puig verteidigte sich mit Hilfe eines Übersetzers: "In Kuba sieht man überall diese Emotionen auf dem Feld."

Die NLCS ist also wieder spannend. In den drei bisherigen Spielen kommen beide Teams zusammen auf gerade einmal 9 Runs. Das gab es zuletzt in der World Series 1972.

Spiel 4 steigt in der Nacht auf Mittwoch erneut in L.A. Dann schicken die Dodgers Ricky Nolasco auf den Mound, St. Louis startet mit Lance Lynn.

Alle Playoff-Serien im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung