Samstag, 08.02.2014

"Großmaul" Parrot geschlagen

Erstes Gold an Kotsenburg

Das erste Gold der Olympischen Spiele in Sotschi gewinnt bei der Premiere des Slopestyle-Wettbewerbs der Snowboarder überraschend Sage Kostenburg aus den USA. Der große Favorit wird nur Fünfter.

Sage Kotsenburg sicherte sich die erste Medaille dieses Olympia-Jahres
© getty
Sage Kotsenburg sicherte sich die erste Medaille dieses Olympia-Jahres

Topfavorit Maxence Parrot blickte gegen die Sonne mit zugekniffenen Augen auf die Ergebnistafel, als er plötzlich traurige Gewissheit hatte: Nur Platz fünf im Slopestyle-Wettbewerb der Snowboarder. Der Kanadier wendete sich enttäuscht ab - und sah nicht mehr, dass plötzlich ein langhaariger blonder Derwisch mit der amerikanischen Fahne neben ihm auf und ab hüpfte. Es war Sage Kotsenburg, der gerade etwas überraschend der erste Olympiasieger von Sotschi geworden war.

Dem 19-Jährigen aus Park City im US-Bundesstaat Utah reichten bei der Olympia-Premiere seiner Disziplin seine 93,50 Punkte aus dem ersten Lauf über Rails und Kicker im Extreme Park von Rosa Khutor. "Es ist Wahnsinn, dass die Jury meine verrückten, kreativen Tricks belohnt hat", sagte der Goldmedaillen-Gewinner immer noch etwas fassungslos.

McMorris mit gebrochener Rippe

Knapp 4000 Fans im nicht ganz voll besetzten Stadion jubelten ihm frenetisch zu. Der Norweger Staale Sandbech kam Kotsenburg mit seinem starken zweiten Run (91,75) gefährlich nahe und wurde mit Silber belohnt. Mitfavorit Mark McMorris aus Kanada gewann trotz einer gebrochenen Rippe mit einem ebenfalls guten zweiten Lauf (88,75) Bronze.

Parrot verpasste die Medaillenränge um 1,5 Punkte. Seine Leistung aus der Qualifikation, als er die Konkurrenz mit dem Top-Wert von 97,50 geschockt hatte, hätte locker zu Gold gereicht. Danach hatte sich das "Großmaul" der Szene darüber beschwert, dass US-Superstar Shaun White auf den Wettbewerb verzichtete. "Ich wollte gerne zeigen, dass ich besser bin als er und habe noch mehr drauf", sagte der 19-Jährige.

Perfekte Bedingungen und perfekter Run

Als es darauf ankam, war Parrot aber nicht einmal besser als Whites Teamkollege Kotsenburg. Dessen Triumph war gleichwohl keine Sensation. Kotsenburg war 2012 bei den Winter-X-Games, den Winterspielen der Freestyle-Szene, bereits Zweiter im Slopestyle hinter McMorris gewesen. Er entstammt einer Snowboard-verrückten Familie und war der erste Boarder, der im Wettkampf einen "Cab double cork 1440" (rückwärts gesprungener, vorwärts gelandeter Salto mit vier Schrauben) stand.

In Sotschi schrieb Kotsenburg jetzt erneut Geschichte. Bei perfekten äußeren Bedingungen mit Sonne und zwei Grad unter dem Gefrierpunkt war nur ihm ein nahezu fehlerfreier erster Run gelungen. Auch Kostenburg griff bei der Landung des zweiten Sprungs in den Schnee. Alle anderen hatten freilich teilweise sogar massive Probleme mit dem anspruchsvollen Kurs, auf dem ein Sprung auch über eine überdimensionale Matrjoschka führte.

Der Olympia-Kalender


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie viele Medaillen holt Deutschland in Rio?

Olympia
0 bis 20
21 bis 40
41 bis 50
Mehr als 50

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.