Samstag, 08.02.2014

Trotz gebrochener Rippe

Mitfavorit McMorris im Slopestyle-Finale

Mitfavorit Mark McMorris hat auf den letzten Drücker das Finale der ersten Entscheidung der Olympischen Winterspiele von Sotschi erreicht. Er fuhr auf den dritten Rang im Slopestyle.

Mark McMorris trat trotz einer gebrochenen Rippe in Sotschi an
© getty
Mark McMorris trat trotz einer gebrochenen Rippe in Sotschi an

Der zweimalige X-Games-Sieger aus Kanada belegte in der zweiten Qualifikationsrunde für den Slopestyle-Wettbewerb am Samstag Platz drei und zog damit als einer der besten vier Starter doch noch in die Endläufe ein. Sein Punktewert von 89,25 war um 4,75 Zähler besser als der des fünftplatzierten Seppe Smits aus Belgien.

Neben McMorris, der mit gebrochener Rippe startet, erreichten ebenso das Zwölfer-Finale: Der Brite Billy Morgan (90,75 Punkte), Sage Kotsenburg aus den USA (90,50) und Yuki Kadono (Japan/84,75). Acht Boarder hatten ihr Final-Ticket bereits bei der ersten Qualifikationsrunde am Donnerstag gesichert. Deutsche Athleten waren im Extreme Park von Rosa Chutor nicht am Start.

Der Olympia-Kalender

Das könnte Sie auch interessieren
Sage Kotsenburg sicherte sich die erste Medaille dieses Olympia-Jahres

"Großmaul" geschlagen: Erstes Gold an Kotsenburg

Überraschung: Shaun White verzichtet auf den Wettbewerb im Slopestyle

US-Superstar White verzichtet auf Slopestyle-Wettbewerb

Maelle Ricker absolviert in Sotschi ihre 4. Olympischen Spiele

Trotz OP: Olympiasiegerin Ricker in Sotschi dabei


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie viele Medaillen holt Deutschland in Rio?

Olympia
0 bis 20
21 bis 40
41 bis 50
Mehr als 50
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Olympia

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.