Olympia

Melo stiehlt KD die Show

Von SPOX
Carmelo Anthony machte gegen China 16 seiner 20 Punkte im dritten Viertel

Kevin Durant hat mit Team USA das erste Spiel in seiner neuen Heimat Oakland deutlich gewonnen. Während KD vom Publikum gefeiert wurde, hat beim 107:57-Sieg über China jedoch Carmelo Anthony die beeindruckendste Leistung gezeigt.

Team USA - China 107:57 (BOXSCORE)

Punkte: DeMarcus Cousins (21) - Zhou Qi (13)

Rebounds: DeMarcus Cousins (11) - Wang Zhelin (5)

Assists: Klay Thompson (5) - Guo Ailun (6)

Erst vor zwei Tagen hatte Team USA sich bereits mit China gemessen und dabei 106:57 gewonnen - allzu viel hatte sich in der Zwischenzeit offenbar nicht geändert. Zumindest vom Spielerischen her, schließlich war der einzige Unterschied am Ergebnis ein einziger Punkt, den die Amerikaner mehr erzielten. Für Kevin Durant war dennoch alles anders.

In Los Angeles hatte ihn das Publikum nach Kräften ausgebuht. Diesmal jedoch agierte KD erstmals vor seinem neuen Heim-Publikum in Oakland und entsprechend angenehmer verlief der Abend für ihn. Er wurde frenetisch gefeiert - woran er sich zunächst gewöhnen musste: "Es hat sich ein bisschen komisch angefühlt, so gefeiert zu werden", sagte Durant. "Aber es war großartig. Ich bin dankbar für all die Basketball-Fans, die herkommen und uns spielen sehen möchten."

Der Superstar, der Team USA in den beiden ersten Testspielen als Topscorer angeführt hatte, hielt sich dabei diesmal allerdings ein wenig zurück und kam am Ende auf 13 Punkte. Den ersten Wurf des Spiels - einen Dreier - versenkte er jedoch und sorgte für folgende Reaktion von seinem neuen Mitspieler Klay Thompson (15): "Das könnte ein Problem für den Rest der Liga werden."

Vorerst haben allerdings nur die anderen Nationalmannschaften Probleme, denn Team USA präsentierte sich insgesamt wieder in überragender Form. Punktbester war Kings-Center DeMarcus Cousins mit 21 Punkten und 11 Rebounds, wobei er beeindruckend effizient nur einen seiner acht Würfe daneben setzte. Die Story des Spiels schrieb jedoch Carmelo Anthony.

Nachdem sich der Veteran des Teams eine Halbzeit lang zurückgehalten hatte, explodierte er im dritten Viertel förmlich und schenkte den Chinesen gleich 16 Zähler ein (insgesamt 20). Das Spiel war da natürlich ohnehin schon entschieden, nachdem China im zweiten Viertel bloß 9 Zähler zustandebekommen hatte. Immerhin zeigte sich Rockets-Hoffnungsträger Zhou Qi diesmal etwas verbessert und legte 13 Zähler auf.

Das Highlight des Spiels war letztendlich keins - denn DeMar DeRozan verfehlte einen irrsinnigen Dunk-Versuch knapp. In der Garbage Time versuchte der Raptor einen 360-Dunk über Wang Zhelin. Da wurden schon Erinnerungen an Vince Carter und seinen Dunk über Frederic Weis wach.

Team USA im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung