Dienstag, 22.07.2008

Olympia

Roller kündigt Karriere-Ende an

Frankfurt/Main - Pascal Roller hat sein Karriere-Ende in der deutschen Nationalmannschaft nach den Olympischen Spielen in Peking angekündigt.

olympia, basketball, roller
© Getty

"Ich gehe davon aus, dass es der letzte Sommer im Nationalteam für mich ist. Ich will die Zeit künftig für meine Familie und zur Erholung nutzen", kündigte der Spielmacher des Bundesligisten Skyliners Frankfurt in einem vom hessischen Verein veröffentlichten Interview an.

Für den 26. August, einen Tag nach der Rückkehr aus Peking, ist der Geburtstermin von Rollers Tochter errechnet worden. "Das Timing ist also perfekt. Wenn die Tochter so diszipliniert ist wie die Eltern, sollte es gut hinhauen. Wenn nicht, muss ich überlegen, wie ich das hinbekomme", sagte der 32-Jährige.

"Das wird kein leichter Weg"

Die Olympischen Spiele als letztes Highlight in seiner Auswahl-Karriere will Roller in vollen Zügen genießen. "Man lebt im Olympischen Dorf quasi Tür an Tür mit den besten Athleten der Welt. Das finde ich sehr spannend. Ich versuche, so viele Impressionen wie möglich von den Spielen und den anderen Sportarten zu sammeln", sagte Roller.

Trotz einer schwierigen Auslosung peilt Roller mit der deutschen Mannschaft das Viertelfinale an. "Unser Ziel in China ist die Runde der letzten Acht. Aber das wird kein leichter Weg", sagte der Skyliners-Kapitän.

In der Vorrundengruppe B trifft die DBB-Auswahl auf Gastgeber China, Topfavorit USA, Weltmeister Spanien, Griechenland und Angola.

Das könnte Sie auch interessieren
Die USA greifen nach ihrem achten Olympiaerfolg

US-Basketballerinnen erneut im Finale

Gegen die Schweden verlor die Frauen-Nationalmannschaft von Trainer Andreas Wagner

Deutsche Frauen verpassen EM-Qualifikation

Dwyane Wade spielte die Playoffs mit Knieschmerzen, nun droht dem Shooting Guard das Olympia-Aus

Basketball: Heat-Star Wade droht das Aus


Diskutieren Drucken Startseite
SPOX.TV

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.