Samstag, 19.07.2008

Deutschland - Kroatien 70:76

Matchball vergeben

Athen - Wie bitter: Die deutschen Basketballer haben die erste Gelegenheit verpasst, das Ticket für die Olympischen Spiele zu lösen.

Im hart umkämpften Halbfinale des Qualifikationsturniers in Athen verlor das DBB-Team nach einer dramatischen Schlussphase mit 70:76 gegen Kroatien. Es war die erste Niederlage nach fünf Siegen in Serie gegen die Osteuropäer bei einer Großveranstaltung.

Damit bleibt der Mannschaft von Dirk Bauermann am Sonntag (18.15 Uhr im SPOX-TICKER) noch eine Chance, um doch noch die Qualifikation zu schaffen. Dafür nötig: Ein Sieg im Spiel um Platz drei gegen Puerto Rico, das Gastgeber Griechenland im zweiten Halbfinale 63:88 unterlag.

F�r Spox in Athen - Haruka Gruber berichtet vom Olympia-Qualifikationsturnier

Erfolgreichster Werfer auf Seiten Deutschlands war wie bei allen vorangegangenen Partien Dirk Nowitzki (30 Punkte). Kroatien hatte in Marko Tomas den Topscorer (21).

SPOX-Spielfilm:

6.: Kein guter Beginn. Deutschland fahrig, Kaman mit einem Technischen. 8:5 Kroatien.

10.: Buzzer-Beater von Kroatiens Tomas. Deutschland von der Rolle, nach dem ersten Viertel 14:24 hinten.

14.: Nowitzki! Zehn Punkte in Serie. Nur noch 24:26.

20.: Nur Nowitzki reicht nicht. Der Rest durchwachsen. Der Rückstand zur Pause: 31:36.

26.: Kaman kommt ins Rollen, verkürzt auf 39:40.

30.: Hamanns Steal plus Korbleger bringt das 48:47 für Deutschland.

36.: Der tut weh. Kus mit dem Dreier. Kroatien mit 63:53 vorn.

40.: Was für ein Finish. Zu ungunsten Deutschlands. Kroatien macht von der Linie alles klar. 76:70.

Ergebnis, Deutschland, Kroatien, Olympia, Halbfinale
© SPOX

Der Star des Spiels: Dirk Nowitzki. Als ob er sagen wollte: "Von euch lasse ich mir meinen Traum nicht kaputtmachen!" Machte alles, penetrierte hart, arbeitete am Brett, traf hochprozentig von der Linie (19/21), trug phasenweise sogar den Ball vor. Famos: Für seine ersten 16 Punkte brauchte er keinen Fehlwurf. Bitter, dass es am Ende alles doch nicht geholfen hat.

Die Gurke des Spiels: Auch wenn Sie nicht entscheidend waren für die deutsche Niederlage: das Schiri-Team um Miguel Perez Perez. Einige kleinliche Entscheidungen, doch wenn Nowitzki zum Korb zog und hart bedrängt wurde, blieb die Pfeife häufig stumm.

Die Statistik des Spiels: 3 Assists von Deutschland. Zwei davon besorgte mit Jagla auch noch der Ersatz-Power-Forward. Weder Hamann noch Roller gelang es, zuverlässig Schüsse für Nowitzki und Kaman zu kreieren, nahezu jeder Punkt war hart erarbeitet. Ebenfalls schwach: Die Dreierquote von 20 Prozent.

Die Lehren des Spiels: Nachlässige Reboundarbeit, schlechtes Zusammenspiel in der Offensive, kaum Gefahr aus der Distanz: Nowitzki ausgenommen, spielte die DBB-Auswahl mittelmäßig bis schwach. Selbst Kaman, der nach dem vierten Spiel in fünf Tagen müde wirkte. Was für das Spiel um Platz drei - egal ob es gegen die schnellen Puerto Ricaner oder Gastgeber Griechenland geht - halbwegs positiv stimmt: Trotz der enttäuschenden Leistung ließ Deutschland die Kroaten nie davonziehen. Immerhin etwas...

Für SPOX.com in Athen: Haruka Gruber

Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.