Wellinger gewinnt Qualifikation in Willingen

SID
Freitag, 27.01.2017 | 21:50 Uhr
Andreas Wellinger macht Hoffnung auf weitere Podestplatzierungen
Advertisement
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1

Andreas Wellinger hat die Qualifikation für den Heim-Weltcup der deutschen Skispringer in Willingen gewonnen und damit Hoffnungen auf eine weitere Podestplatzierung geweckt. Der 21-Jährige, zuletzt starker Zweiter in Zakopane/Polen, flog am Freitag auf 141,5 m und siegte damit knapp vor Gesamtweltcup-Sieger Peter Prevc.

Alle sechs Athleten des DSV sind für den Wettkampf qualifiziert.

Lokalmatador Stephan Leyhe kam als zweitbester Deutscher auf Rang zehn. Bei den aufgrund ihrer Platzierung im Gesamtweltcup vorqualifizierten Springern blieben Markus Eisenbichler und der zuletzt in Zakopane drittplatzierte Richard Freitag unter ihren Möglichkeiten. Spitzenreiter und Vierschanzentournee-Sieger Kamil Stoch glänzte mit der Tagesbestweite von 145,0 m, sein größter Kontrahent Stefan Kraft ließ nach starken Trainingssprüngen aus.

Team-Olympiasieger Andreas Wank, der zuletzt im zweitklassigen Continental-Cup im japanischen Sapporo gewonnen hatte, belegte bei seiner Rückkehr einen guten 13. Rang. Der 28-Jährige aus Hinterzarten lag damit direkt hinter Karl Geiger und Weltcup-Rekordsieger Gregor Schlierenzauer. Weltmeister Severin Freund hat seine Saison nach einem im Training erlittenen Kreuzbandriss vorzeitig beendet.

Am Samstag steht beim selbsternannten "Kult-Weltcup" im Sauerland zunächst ein Teamwettbewerb, am Sonntag (ab 15.05 Uhr im LIVETICKER) dann das Einzel auf dem Programm.

Alle Wintersport-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung