Donnerstag, 07.01.2016

"Sorgenkinder" hoffen auf Leistungsanstieg

Böhm und Lesser entspannt

Erik Lesser (Frankenhain) und Daniel Böhm (Buntenbock), die beiden "Sorgenkinder" im Team der deutschen Biathleten, hoffen beim Heim-Weltcup in Ruhpolding auf einen Leistungsanstieg. "Ich habe das Gefühl, dass es über Weihnachten besser geworden ist", sagte Böhm vor dem Sprint am Freitag (11.45 Uhr).

Daniel Böhm (Nummer 11) und Erik Lesser (26) haben die WM-Norm noch nicht erfüllt
© getty
Daniel Böhm (Nummer 11) und Erik Lesser (26) haben die WM-Norm noch nicht erfüllt

Lesser ergänzte: "Ich bin entspannt und will endlich ein ordentliches Rennen abliefern."

Als einzige Athleten der sechsköpfigen Stammformation haben die beiden Staffel-Weltmeister bislang die Norm für die WM in Oslo (3. bis 13. März) noch nicht komplett erfüllt. "Die WM-Norm ist mir sowas von egal. Selbst wenn ich sie erfülle, ist es ja noch nicht garantiert, dass ich starten darf", sagte Einzel-Weltmeister Lesser.

Denn die teaminterne Konkurrenz ist stark. Während Überflieger Simon Schempp und Co. bislang Top-Resultate geliefert haben, schafften es Böhm und Lesser jeweils nur einmal unter die Top-15. Ein weiteres Mal muss dies gelingen, um das WM-Ticket zu lösen.

"Es geht in die richtige Richtung", sagte Böhm: "Aber ich bin noch nicht dort, wo ich hin will. Das ist ein langer Prozess."


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.