Frenzel und Co. haben Rechnung offen

SID
Mittwoch, 18.02.2015 | 11:36 Uhr
Eric Frenzel und Co. wollen die Norweger bei der WM in Falun schlagen
© getty
Advertisement
NBA
Live
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
NCAA Division I
Oklahoma @ Oklahoma State
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
World Championship Boxing
Errol Spence Jr. vs Lamont Peterson
BSL
BSL: All-Star-Game 2018
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 1
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 2
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
NBA
Knicks @ Celtics
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Tag 4
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 4
Premier League Darts
Premier League Darts 1 -
Dublin
NBA
Rockets @ Spurs
Davis Cup Men National_team
Australien -
Deutschland: Tag 1
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Viertelfinale
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Viertelfinale

Deutschland und Norwegen sind in der nordischen Kombination seit Jahrzehnten Rivalen. Auch bei der WM in Falun haben Eric Frenzel und Co. Rechnungen offen.

Fabian Rießle hatte die Nase gestrichen voll. "Der Tag der Abrechnung wird kommen, ich schwöre es", schimpfte der ansonsten als Frohnatur bekannte Schwarzwälder und versprach dem ewigen Rivalen Norwegen vollmundig eine Revanche. Wenige Minuten zuvor hatte Rießle beim Januar-Weltcup in Val di Fiemme wieder einmal einen Zielsprint gegen Jörgen Graabak verloren. Die offene Rechnung war um einen Posten reicher.

Deutschland gegen Norwegen: Was in den 1960er Jahren mit dem Duell zwischen Georg Thoma und Tormod Knutsen begann, führten Mitte der Achtziger der heutige Bundestrainer Hermann Weinbuch und Torbjörn Lökken sowie Anfang des Jahrtausends Ronny Ackermann und Petter Tande fort. Und bis heute ist es eine Rivalität auf höchstem sportlichen Niveau, eine, in der Eric Frenzel und Co. zuletzt überraschend häufig den Kürzeren zogen. Bei der WM in Falun soll sich das endlich ändern.

"Die Norweger sind brutal stark. Die haben sieben Leuten auf dem Stockerl gehabt, sind im Laufen richtig gut. Wir müssen im Springen stärker sein, um sie zu putzen", sagt Weinbuch vor der ersten WM-Entscheidung am Freitag. In der Tat gab es in Graabak, Mikko Kokslien und Magnus Moan in diesem Winter schon drei norwegische Weltcupsieger, aus Deutschland kamen "nur" Eric Frenzel und Johannes Rydzek.

Bittere Niederlage bei Heim-WM 2005

Besonders bitter: Auch zwei der drei Staffeln gewann Norwegen knapp vor Deutschland und weckte damit böse Erinnerungen. Etwa an die Heim-WM 2005 in Oberstdorf, als Schlussläufer Ackermann dem Norweger Kristian Hammer das erträumte Staffel-Gold überlassen musste. Oder an Olympia 2014 in Sotschi, wo Rießle den Zielsprint gegen Graabak um 0,3 Sekunden verlor. Norwegen, immer wieder Norwegen.

Diesmal wähnt sich das deutsche Team besser für die entscheidenden Meter vorbereitet. "Gerade Graabak ist dort sehr ausgebufft, deshalb haben wir diese Situationen geübt. Eric zum Beispiel hat neue Varianten, neue Möglichkeiten, um die Konkurrenz in Schach zu halten", sagt Weinbuch. Kaum zu glauben: WM-Gold hat eine deutsche Staffel zuletzt 1987 - mit Weinbuch - gewonnen, bei Olympia gab es zuletzt 1988 in Calgary Gold.

Mann gegen Mann zählt in Falun

Um diese Durststrecke zu beenden, wird es wohl auch in Falun auf das Duell Mann gegen Mann ankommen. "Natürlich haben wir das trainiert. Blaue Flecken gab es zwar keine, aber man muss sich schon durchsetzen", sagt Johannes Rydzek und glaubt an den deutschen Turbo kurz vor Schluss: "Wir haben immerhin drei starke Endspurtler, vor allem mit Eric und Fabian. Ich denke, da können wir definitiv Paroli bieten."

Abseits von Schanze und Loipe verstehen sich Frenzel, Rydzek und Co. übrigens blendend mit ihren norwegischen Rivalen. Doch sobald es um Siege geht, kennen beide Seiten keine Rücksicht mehr. Auch weil Rießle unlängst laut und deutlich Rache geschworen hat. Der Tag der Abrechnung, er soll endlich kommen. Möglichst schon in Falun.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung