Weltcup in Bad Kleinkirchheim

Rebensburg unterstreicht Top-Form

SID
Freitag, 09.01.2015 | 14:51 Uhr
Viktoria Rebensburg hat ihre gute Form erneut bestätigt
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Rennläuferin Viktoria Rebensburg hat erneut ihre gute Form in der alpinen Königsdisziplin unter Beweis gestellt. Beim zweiten und letzten Training für die Weltcup-Abfahrt am Samstag (11.30 Uhr) im österreichischen Bad Kleinkirchheim belegte die Olympiasiegerin im Riesenslalom von 2010 den zweiten Rang.

Am Tag zuvor war sie auf Rang vier gefahren.

Rebensburg, deren bis dato bestes Weltcup-Ergebnis in dieser Saison ein wenig überraschend ein zweiter Rang bei der Abfahrt in Val d'Isere kurz vor Weihnachten war, hatte 0,44 Sekunden Rückstand auf die Trainingsschnellste Daniela Merighetti aus Italien.

0,71 Sekunden hinter der 25-Jährigen vom Tegernsee fuhr Lindsey Vonn (USA) auf Rang drei.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung