Rebensburg Zweite bei Sieg von Vonn

SID
Samstag, 20.12.2014 | 12:18 Uhr
Viktoria Rebensburg erreichte hinter Lindsey Vonn den zweiten Platz
© getty

Viktoria Rebensburg aus Kreuth hat bei der Abfahrt im französischen Val d'Isere für eine Überraschung gesorgt, Lindsey Vonn konnte sie allerdings nicht schlagen. Rebensburg (25) belegte beim 61. Weltcup-Sieg der Amerikanerin, die ihre Ausnahmestellung im Weltcup erneut eindrucksvoll unter Beweis stellte, einen starken zweiten Platz.

Für die Riesenslalom-Spezialistin, die sich in den Speed-Disziplinen immer wohler fühlt, war es in der Abfahrt das beste Ergebnis ihrer Karriere. Rebensburg lag in 1:44,66 Sekunden zeitgleich mit der Österreicherin Elisabeth Görgl nur 0,19 Sekunden hinter Vonn (1:44,47).

Vonn fehlt nun noch ein Sieg zum Welt(cup)-Rekord von Anne-Marie Moser-Pröll (Österreich/62 Siege). Schon am Sonntag könnte Vonn die historische Bestmarke beim Super-G in Val d'Isere einstellen.

Rebensburg in guter Verfassung

Vonn hatte zuletzt bei ihrer Rückkehr nach knapp einjähriger Verletzungspause in Lake Louise (Kanada) die Abfahrt gewonnen und war im Super-G Zweite geworden.

Auch Rebensburg hatte mit den Plätzen fünf in der Abfahrt und vier im Super-G schon ihre gute Form in den schnellen Disziplinen gezeigt. Ihre bislang besten Resultate in der Abfahrt waren zwei vierte Plätze 2011 in Lake Louise gewesen.

Nachwuchsläuferin Michaela Wenig aus Lenggries schied aus. Patrizia Dorsch aus Schellenberg kam mit 4,03 Sekunden Rückstand auf Rang 45, Ann Kathrin Magg (Überlingen/6,21) belegte den 49. Platz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung