Weltcup in Hochfilzen

Schempp Vierter, Graf vergibt Siegchance

SID
Donnerstag, 15.12.2011 | 16:19 Uhr
Simon Schempp holte im Sprint von Hochfilzen den vierten Rang
© spox
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 3
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Drei Fehler im Stehendschießen haben Florian Graf die Chance auf seinen ersten Weltcup-Sieg bei den Biathleten geraubt. Der 23-Jährige aus Eppenschlag, der nach dem ersten Schießen mit der hohen Startnummer 104 in Führung gelegen hatte, musste sich beim Sprint über 10 km im österreichischen Hochfilzen letztlich mit Rang 23 zufrieden geben.

Simon Schempp (Uhingen/1 Fehler) teilte sich als bester Deutscher den vierten Platz mit dem Franzosen Jean Guillaume Beatrix.

Das Duo hatte 18,7 Sekunden Rückstand auf Sieger Tarjei Bö (Norwegen/1). Der Dreifach-Weltmeister von Chanty-Mansijsk gewann in 23:57,2 Minuten vor dem läuferisch überragenden Franzosen Martin Fourcade (4,0 Sekunden zurück/2) sowie dem Russen Timofej Lapschin (17,2/0) und übernahm die Führung im Gesamtweltcup.

"Es ist hinten raus ein bisschen schneller geworden, auch ich habe von den Bedingungen profitiert", sagte Schempp: "Tarjei war stärker in der Loipe, er ist ein verdienter Sieger.

Andreas Birnbacher (Schleching/3) landete mit der elfbesten Laufzeit auf Rang 26. Sprint-Weltmeister Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld/2) enttäuschte als 46. ebenso wie Michael Greis (Nesselwang/1) auf Platz 53. Michael Rösch (Altenberg/3) landete sogar nur auf Rang 88 und wird damit auch nicht in der Verfolgung starten dürfen.

Wegen Schneemangels war der dritte Weltcup des Winters vom französischen Annecy nach Hochfilzen verlegt worden. Am Samstag geht es für die 60 Besten aus dem Sprint mit dem Verfolgungsrennen über 12,5 km weiter.

Die Ergebnisse vom Sprint in Hochfilzen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung