Nackenprobleme: Aufgabe von Timo Boll eine Vorsichtsmaßnahme

SID
Samstag, 10.02.2018 | 16:29 Uhr
Timo Bolls Aufgabe wegen Nackenproblemen war eine Vorsichtsmaßnahme.

Die Aufgabe von Tischtennis-Rekordeuropameister Timo Boll im Champions-League-Spiel seines Klubs Borussia Düsseldorf am vergangenen Freitag wegen Nackenproblemen ist eine Vorsichtsmaßnahme gewesen.

Die Verletzung "scheint nicht so schlimm zu sein, aber die Angst war groß nach meinem Bandscheibenvorfall vor eineinhalb Jahren", teilte Boll bei Facebook mit. Auch der Einsatz des Weltranglistendritten am Sonntag im Bundesliga-Heimspiel gegen Werder Bremen sei nicht gefährdet.

Boll hatte in der Königsklasse im Duell mit UMMC Jekaterinburg vor seinem zweiten Einzel plötzlich Schmerzen im Nacken verspürt. Zwar hatte Boll noch den ersten Satz bestritten, danach mit Blick auf seine langwierigen Probleme in diesem Bereich bei Olympia 2016 und der EM wenige Wochen darauf in Russland vorsichtshalber aufgegeben. Im Anschluss ließ sich Boll umgehend physiotherapeutisch behandeln.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung