Tischtennis

Borussia Düsseldorf und TTF Ochsenhausen im Champions-League-Halbfinale

SID
Timo Boll führte Borussia Düsseldorf ins Champions-League-Halbfinale.

Timo Boll hat den deutschen Tischtennis-Rekordmeister Borussia Düsseldorf ins Halbfinale der Champions-League geführt. Im Rückspiel gegen das russische Team UMMC Werchnjaja Pyschma machte der Rekord-Europameister nach dem 3:0-Erfolg im Hinspiel mit seinem Sieg im zweiten Einzel der Begegnung bereits das Weiterkommen perfekt. Am Ende reichte den Rheinländern auch eine 2:3-Niederlage.

Im deutschen Duell setzte sich TTF Ochsenhausen gegen den 1. FC Saarbrücken durch. Das Team um die deutschen Nationalspieler Patrick Franziska und Patrick Baum unterlag vor heimischer Kulisse 1:3. Das Hinspiel hatten die Saarländer mit 3:2 für sich entschieden.

Titelverteidiger Fakel Orenburg mit dem Weltranglistenersten Dimitrij Ovtcharov (Hameln) gewann auch das Rückspiel mit 3:0 gegen Roskilde Bordtennis aus Dänemark und steht ebenfalls unter den besten Vier. Sporting Lissabon komplettiert das Halbfinale.

Bei den Frauen konnte sich der deutsche Serienmeister ttc berlin eastside im Viertelfinal-Rückspiel eine 2:3-Heimniederlage gegen den ungarischen Vertreter Szekszard AC erlauben. Die Berlinerinnen zogen dank des 3:0-Erfolgs im Hinspiel ins Halbfinale ein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung