Fognini bittet um Entschuldigung

SID
Donnerstag, 17.07.2014 | 18:43 Uhr
Fabio Fognini hatte Filip Krajinovic in Hamburg nach seinem Aus übel beleidigt
© getty

Fabio Fognini hat nach seinem üblem Ausraster bei seinem Zweitrunden-Aus beim ATP-Turnier in Hamburg gegen den Serben Filip Krajinovic öffentlich um Entschuldigung gebeten.

Titelverteidiger Fognini hatte bei seiner 4:6, 0:6-Pleite seinen Gegner als "Zingaro di merda" (Scheiß-Zigeuner) bezeichnet, ein Mitschnitt der Szene sorgte in den sozialen Medien für Empörung.

"Ich habe einen Fehler gemacht, ich wollte ihn nicht beleidigen", schrieb Fognini bei Twitter. Ob Krajinovic die Entschuldigung annahm, war zunächst nicht bekannt - in seinem Achtelfinale gegen seinen Landsmann Dusan Lajovic musste er am Donnerstag beim Stande von 1:3 aufgeben.

Alle Infos zu Fabio Fognini

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung