Dienstag, 04.02.2014

WTA-Chefin erwartet großes finanzielles Wachstum

Allaster: "200 Millionen Dollar"

Der Preisgeld-Boom im Frauen-Tennis wird wohl auch in den kommenden Jahren anhalten: Stacey Allaster, die Geschäftsführerin der Spielerinnen-Vereinigung WTA, geht von einem großen finanziellen Wachstum der Branche aus.

Stacey Allaster rechnet mit einem weiteren Anstieg des Preisgeldes
© getty
Stacey Allaster rechnet mit einem weiteren Anstieg des Preisgeldes

"Ich glaube, dass wir auf der WTA-Tour bis zum Jahr 2020 ein Preisgeld von 200 Millionen US-Dollar pro Jahr ausschütten werden", sagte die Kanadierin am Dienstag auf dem Sport-Business-Kongress SpoBIS in Düsseldorf.

Im laufenden Jahr werden bei den 54 WTA-Turnieren inklusive der vier Grand Slams insgesamt etwa 120 Millionen Dollar (umgerechnet rund 89 Millionen Euro) ausgespielt.

Allaster bestätigte zudem eine Ankündigung, dass es innerhalb der nächsten drei Jahre neben Stuttgart und Nürnberg ein drittes deutsches WTA-Turnier geben wird. "In den nächsten zwölf bis 36 Monaten haben wir ein weiteres Event in Deutschland. Aber es ist nicht einfach bei dem engen Turnierkalender", sagte die WTA-Chefin.

Die WTA-Tour im Überblick


Diskutieren Drucken Startseite
WTA
ATP

Weltrangliste der Damen

Weltrangliste der Herren

Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.