Deutsche Chancen im Rahmenprogramm

SID
Sonntag, 12.06.2011 | 17:18 Uhr
In Chantilly stehen drei weitere hochklassige Gruppe-3-Rennen auf dem Programm
© Getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 3
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 3
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Nach dem Stuten-Klassiker um den Prix de Diane ist das Gruppe-Fest in Paris noch lange nicht vorbei, denn anschließend stehen drei weitere hochklassige Gruppe-3-Rennen auf dem Programm.

Zuerst wird der dreijährige Hengste-Jahrgang im Prix Paul de Moussac (4. Rennen/16.10 Uhr/1600 m) geprüft. Nach zwei vollen Erfolgen in Paris müsste Mutual Trust (Maxime Guyon) für seinen ersten Gruppe-Treffer bereit sein.

Stallgefährte Zelimir (Pierre-Charles Boudot) lauert dahinter in Aussichtsreicher Position, dem zuletzt in Longchamp ein sehenswerten Triumph in einer Listenprüfung u.a. gegen Blue Soave (Thierry Thulliez) gelang.

Als Sieger möglich wären auch der Poules-Dritte Venomous (Flavien Prat), der dahinter eingekommene Barocci(Christophe Soumillon), der Doppel-Sieger Woodstock City (Bernard Fayd'Herbe) und der bei zwei Starts noch ungeschlagene Slow Pace (Olivier Peslier).

Ibicenco und Arlington mit Chancen über die Langstrecke

Über die Langstrecke von 2.400 Metern führt der Prix du Lys (5. Rennen/16.45 Uhr, der vor allem aus deutscher Sicht mit Ibicenco und Arlington aus dem Quartier von Jens Hirschberger interessant wird. Sano di Pietro (Christophe Soumillon) hat nach seinem jüngsten Treffer über die heute verlangte Strecke sein Talent bewiesen und gilt als einer der Favoriten des Rennens.

Genzy (Olivier Peslier) wird als sein Herausforderer gehandelt, der im Prix Noailles im Kampf um Rang drei den überraschenden Touz Price (Franck Blondel) unterlag, später in Longchamp auf Listen-Level den Sieg mit dem letzten Schritt verpasste, ebenso knapp aber vor Ibicenco (Adrie de Vries) und Beaulieu (Christophe-Patrice Lemaire) den Zielpfosten passierte. Neben Ibicenco sattelt Jens Hirschberger mit Arlington (Michael Cadeddu) eine weitere Chance, der nach drei Starts in Deutschland vor seiner bislang schwersten Aufgabe steht.

Im Prix du Chemin de Fer du Nord hauptsächlich ältere Pferde am Start

Die älteren Pferde haben im Prix du Chemin de Fer du Nord (6. Rennen/17.20 Uhr/1600 m) ihren Auftritt. Gespannt sein wird man hier auf den neuerlichen Auftritt des letztjährigen Prince of Wales's Stakes-Sieger Byword (Maxime Guyon), der sein letztes blasses Laufen aus dem Prix d'Ispahan als Fünfter nach oben korrigieren will.

Clive Cox aus England könnte ihm mit dem Prix-Messidor-Zweiten Beacon Lodge (Gerald Mosse) die Show stehlen, die aus Deutschland anreisenden Toni Potters und Werner Baltromei sind mit den kürzlich in Longchamp überraschenden Sir Oscar (Adrie de Vries) und König Bernard (Dominique Boeuf) vertreten und der wieder aus den USA zurückgekehrte Blue Panis (Christophe-Patrice Lemaire) wäre eine weitere Alternative zum favorisierten Fabre-Schützling.

Tipps für die Rennen:

1. Rennen: Baine - Macondo - Question Day

2. Rennen: Navarchus - Sant'alberto - Sunny Sahara

3. Rennen: Golden Lilac - Shareta - Galikova

4. Rennen: Mutual Trust - Venomous - Slow Pace

5. Rennen: Sano Di Pietro - Genzy - Kreem

6. Rennen: Byword - Beacon Lodge - Unnefer

7. Rennen: Secret Land - Un Air De Danse - Air Shot

8. Rennen: Goldtara - Sashanuma - Tarsia

Mehr Pferdesport

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung