Rallye: Fotograf von Auto erfasst

Fotograf bei Rallye auf Korsika getötet

SID
Samstag, 12.11.2016 | 14:34 Uhr
Bei der Rallye Korsika kam ein Fotograf ums Leben
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Bei einer Rallye auf der französischen Mittelmeerinsel Korsika ist am Samstagvormittag ein Mann ums Leben gekommen. Wie Staatsanwalt Eric Bouillard erklärte, wurde der etwa 50 Jahre alte Fotograf bei der "Mare è Machja" von einem Rennwagen erfasst und verstarb noch an der Unfallstelle.

Der Mann habe sich zuvor Zugang in einen Bereich verschafft, der für die Öffentlichkeit abgesperrt gewesen sei, so Bouillard weiter. Eine Untersuchung des Vorfalls wurde eingeleitet.

Der Fahrer des Unfallwagens und sein Beifahrer erlitten jeweils einen Schock und wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung