VW will Fahrer- und Herstellerwertung gewinnen

Rallye: Ogier auch in Wales auf Siegkurs

SID
Freitag, 28.10.2016 | 21:53 Uhr
Sebastien Ogier ist bei der Rallye WM auch in Wales auf Siegkurs
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Der frisch gebackene Rallye-Weltmeister Sébastien Ogier (Frankreich) steuert in Großbritannien seinem sechsten Saisonsieg entgegen.

Der VW-Pilot, der vor zwei Wochen in Katalonien seinen vierten Titel in Folge vorzeitig perfekt gemacht hatte, lag am Freitagabend nach acht von insgesamt 22 Wertungsprüfungen bereits 37,3 Sekunden vor dem Esten Ott Tänak (Ford) und 1:09 Minuten vor dem Belgier Thierry Neuville (Hyundai).

"Ich bin glücklich mit der heutigen Vorstellung", sagte Ogier am Ende des ersten von drei Renntagen in Wales: "Ich glaube aber, dass die Antriebswelle gebrochen ist. Daran müssen wir arbeiten."

Bei der zwölften und vorletzten Station der Rallye-Weltmeisterschaft 2016 geht es für Volkswagen noch darum, im vierten Jahr in Folge neben der Fahrer- auch die Herstellerwertung zu gewinnen. Die Wolfsburger liegen derzeit 62 Punkte vor Hyundai. Reist die Marke mit mindestens 43 Zählern Vorsprung aus Wales ab, ist der Titel perfekt.

Alle Mehrsport-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung