Moto2-GP in Malaysia

Cortese stürzt, Schrötter 15.

SID
Sonntag, 13.10.2013 | 10:28 Uhr
Leider beendete Sandro Cortese das Rennen nicht auf, sondern neben dem Bike
© getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
Live
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Sandro Cortese ist beim Großen Preis von Malaysia zunächst einem schweren Sturz nur knapp entgangen, in der letzten Kurve rutschte der Berkheimer dann doch noch von der Strecke.

Zur Mitte des Moto2-Rennens in Sepang konnte Cortese einem heranrauschenden Motorrad nur knapp ausweichen - andere Moto2-Fahrer stürzten dagegen spektakulär, blieben jedoch unverletzt. Nach einem Neustart lag Cortese in den Punkten und schied dann aus. Marcel Schrötter holte nach technischen Problemen als 15. zumindest noch einen Punkt.

Den Sieg im viertletzten WM-Lauf sicherte sich sich der Gesamtdritte und Polesetter Esteve Rabat vor Pol Espargaró sowie Thomas Lüthi. Der Gesamtführende Scott Redding fuhr von Rang zehn noch auf sieben vor und verteidigte so seinen Spitzenplatz mit neun Punkten Vorsprung auf Espargaró.

"Das war mein Fehler, ganz klar", sagte Cortese bei "Sport1". "Ich habe versucht anzugreifen, dann ist das Vorderrad eingeklappt. Das darf nicht sein." Schrötter war ebenfalls bedient: "Ich bin stinksauer, das ist echt enttäuschend."

Der WM-Stand in der Moto2

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung