Formel 4 auf dem Sachsenring

Schumacher kurz vor dem Ziel ausgebremst

SID
Sonntag, 01.05.2016 | 13:12 Uhr
Mick Schumacher konnte den ersten Platz nicht durchgehend verteidigen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Rugby Union Internationals
SaLive
Argentinien -
Georgien
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2

Mick Schumacher hat im fünften Saisonrennen der ADAC Formel 4 auf dem Sachsenring den zweiten Platz belegt, sich aber über eine vertane Chance geärgert.

Den Sieg schon vor Augen, ließ sich der 17 Jahre alte Pole-Setter kurz vor dem Ziel in Führung liegend von dem Berliner Mike David Ortmann überholen.

Beim abschließenden dritten Rennen wurde Schumacher wie bereits tags zuvor Vierter.

"Es ist natürlich klar, dass ich meine Pole verteidigen und das Rennen gewinnen wollte, und natürlich bin ich daher über diesen zweiten Platz erstmal etwas enttäuscht", sagte der Sohn des Formel-1-Rekordweltmeisters Michael Schumacher nach Platz zwei im zweiten Rennen. Er sei von Ortmanns Attacke überrascht worden: "Leider habe ich es dann nicht mehr geschafft, diesen Fehler auszugleichen."

In der Gesamtwertung ist Schumacher mit 91 Punkten Zweiter hinter dem Australier Joey Mawson (126), der am Sonntag das letzte Rennen gewann. Die nächste Station der ADAC Formel 4 ist am ersten Juni-Wochenende der Lausitzring.

Alle Motorsport-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung