Start der Formel 4-Saison

Schumacher gewinnt Auftakt in Misano

SID
Samstag, 09.04.2016 | 13:13 Uhr
Mick Schumacher (2.v.r.) ist bereits für das Rennen am Sonntag qualifiziert
© getty
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Mick Schumacher hat beim Auftakt der italienischen Formel-4-Meisterschaft in Misano seinen ersten Saisonsieg für das italienische Prema Power Team eingefahren. Der 17-Jährige, Sohn des Formel-1-Rekordweltmeisters Michael Schumacher, gewann das erste der beiden Rennen am Samstag.

Zweiter wurde der Mexikaner Raul Guzman (DR Formula) vor Schumachers Teamkollegen Juan Correa (USA). Das zweite Rennen startet um 17.45 Uhr.

"Das war großartig, mein Renntempo war fantastisch", sagte Schumacher nach seinem Auftakt-Erfolg: "Diesen Sieg widme ich meinem Team, das einen unglaublichen Job gemacht hat."

Unmittelbar nach dem Start des Rennens am Samstagmorgen musste sich Schumacher einer rüden Attacke von Pole-Setter Marcos Siebert erwehren. Der Argentinier vom Team Jenzer Motorsport schob seinen von Platz zwei gestarteten Rivalen unsanft auf die Grasnabe. Schumacher ließ sich aber nicht abschütteln und übernahm in der vierten Runde die Führung, die er bis ins Ziel nicht mehr abgab.

Mit seinem Sieg ist der junge Deutsche schon für das Finalrennen der zwölf besten Fahrer am Sonntag (17.45) qualifiziert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung