Mittwoch, 27.04.2016

Hürden-Olympiasieger macht Schluss

Sanchez beendet seine Karriere

Der zweimalige Olympiasieger über 400 m Hürden, Felix Sanchez aus der Dominikanischen Republik, hat seine Karriere beendet und wird damit auch nicht mehr bei den Sommerspielen in Rio am Start sein.

Felix Sanchez wurde über 400m Hürden zweimal Olympiasieger
© getty
Felix Sanchez wurde über 400m Hürden zweimal Olympiasieger

"Vor wenigen Monaten ist mein Sohn geboren worden, er braucht mich jetzt", sagte der 38-Jährige im Rahmen einer Video-Konferenz.

Sanchez wurde in den USA geboren, seine Eltern stammen aus der Dominikanischen Republik. Er entschied sich deshalb, für die Antilleninsel zu starten. Zwischen 2001 und 2004 war er in 43 Rennen nacheinander ungeschlagen geblieben.

In Athen krönte er seine Serie mit seinem ersten Olympia-Gold, acht Jahre später folgte in London Gold Nummer zwei. Dazu kamen zweimal WM-Gold 2001 und 2003 sowie Silber 2007. Mit seiner Bestleistung von 47,25 Sekunden ist er der achtschnellste 400-m-Hürdenläufer der Geschichte.

Das könnte Sie auch interessieren
BRD-Athleten haben jahrelanges Doping zugegeben

Jahrelanges Doping durch BRD-Top-Athleten?

Armin Hary (l.) stellte 1960 einen Weltrekord über die 100 Meter auf

Armin Hary ist sicher: "Auf Asche hätte ich Bolt geschlagen"

Arne Gabius gab ein gelungenes Comeback

Gabius mit ordentlichem Comeback beim New Yorker Halbmarathon


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.