Hürden-Olympiasieger macht Schluss

Sanchez beendet seine Karriere

SID
Mittwoch, 27.04.2016 | 11:06 Uhr
Felix Sanchez wurde über 400m Hürden zweimal Olympiasieger
© getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA TOKIO: TAG 3
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Der zweimalige Olympiasieger über 400 m Hürden, Felix Sanchez aus der Dominikanischen Republik, hat seine Karriere beendet und wird damit auch nicht mehr bei den Sommerspielen in Rio am Start sein.

"Vor wenigen Monaten ist mein Sohn geboren worden, er braucht mich jetzt", sagte der 38-Jährige im Rahmen einer Video-Konferenz.

Sanchez wurde in den USA geboren, seine Eltern stammen aus der Dominikanischen Republik. Er entschied sich deshalb, für die Antilleninsel zu starten. Zwischen 2001 und 2004 war er in 43 Rennen nacheinander ungeschlagen geblieben.

In Athen krönte er seine Serie mit seinem ersten Olympia-Gold, acht Jahre später folgte in London Gold Nummer zwei. Dazu kamen zweimal WM-Gold 2001 und 2003 sowie Silber 2007. Mit seiner Bestleistung von 47,25 Sekunden ist er der achtschnellste 400-m-Hürdenläufer der Geschichte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung