Donnerstag, 22.01.2015

Italiener waren unter Dopingverdacht

Drei Leichtathleten freigesprochen

Die drei italienischen Sprinter Simone Collio, Maurizio Checcucci und Roberto Donati sind vom Verdacht des Dopings freigesprochen worden. Das entschied das Anti-Doping-Gericht des italienischen Olympia-Komitees CONI am Donnerstag nach Angaben italienischer Medien.

Auch Simone Collio (M.) wurde des Dopings verdächtigt
© getty
Auch Simone Collio (M.) wurde des Dopings verdächtigt

Die drei Leichtathleten waren im Rahmen der Doping-Ermittlungen gegen den Geher-Olympiasieger Alex Schwazer ins CONI-Visier geraten. Die Staatsanwaltschaft hatte Sperren bis zu 27 Monaten für sie gefordert. Das CONI-Gericht urteilte jedoch, dass es keine Dopingbeweise gegen die drei Sprinter gebe.

Das könnte Sie auch interessieren
Mo Farah wehrt sich gegen die Dopingvorwürfe

Farah wehrt sich gegen erneute Dopingvorwürfe

Wilson Kipsang siegte beim Tokio-Marathon

Kenianer Kipsang gewinnt Tokio-Marathon

Raphael Holzdeppe verpasste das Podium

Holzdeppe nur Vierter in Zweibrücken


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.