Donnerstag, 22.01.2015

Italiener waren unter Dopingverdacht

Drei Leichtathleten freigesprochen

Die drei italienischen Sprinter Simone Collio, Maurizio Checcucci und Roberto Donati sind vom Verdacht des Dopings freigesprochen worden. Das entschied das Anti-Doping-Gericht des italienischen Olympia-Komitees CONI am Donnerstag nach Angaben italienischer Medien.

Auch Simone Collio (M.) wurde des Dopings verdächtigt
© getty
Auch Simone Collio (M.) wurde des Dopings verdächtigt
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Die drei Leichtathleten waren im Rahmen der Doping-Ermittlungen gegen den Geher-Olympiasieger Alex Schwazer ins CONI-Visier geraten. Die Staatsanwaltschaft hatte Sperren bis zu 27 Monaten für sie gefordert. Das CONI-Gericht urteilte jedoch, dass es keine Dopingbeweise gegen die drei Sprinter gebe.

Das könnte Sie auch interessieren
Eliud Kipchoge gibt Kenia einen Korb

Vier Marathon-Stars um Kipchoge sagen WM-Start für Kenia ab

Usain Bolt sicherte sich in Berlin zwei Weltrekorde

Bolt zu Umbauplänen des Olympiastadions: "Eine Schande"

Leichtathleten setzen sich für den Erhalt des Olympiastadions ein

Athleten kämpfen für Erhalt ihres "Wohnzimmers" Olympiastadion


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.