BBL: Kramer, Lockhart und Mädrich verlassen Vizemeister EWE Baskets Oldenburg

EWE Baskets Oldenburg vor Umbruch

SID
Donnerstag, 15.06.2017 | 15:24 Uhr
Mladen Drijencic: Cheftrainer des deutschen Erstligisten EWE Baskets Oldenburg
Advertisement
NBA
Live
Celtics @ Cavaliers
NBA
Rockets @ Warriors
Basketball Champions League
Bayreuth -
Straßburg
Basketball Champions League
Sassari -
Oldenburg
NBA
Timberwolves @ Spurs
NBA
Knicks @ Thunder
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NBA
Knicks @ Celtics
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
ACB
Valencia -
Gran Canaria
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn

Basketball-Vizemeister EWE Baskets Oldenburg steht nach der Final-Niederlage in der BBL gegen Brose Bamberg vor einem Umbruch. Wie die Niedersachsen mitteilten, werden ganze sieben Spieler den Klub verlassen.

Nach Brian Qvale, Dominic Lockhart, Dennis Kramer und Dirk Mädrich gaben die EWE Baskets nun auch die Abgänge von Vaughn Duggins, Jannik Freese und Vladimir Mihailovic bekannt.

Der Vertrag mit Combo-Guard Duggins wird nach zwei Jahren nicht verlängert. Der US-Amerikaner gehörte mit durchschnittlich 14,7 Punkten zu den besten Werfern der vergangenen Saison. Von Dezember bis April hatte der 29-Jährige mit einer Sprunggelenksverletzung zu kämpfen und stand dem BBL-Klub nicht zur Verfügung.

Ebenfalls nicht verlängert werden die auslaufenden Verträge mit Vladimir Mihailovic und Jannik Freese. Der Montenegriner wurde als Back-Up für den verletzten Duggins verpflichtet und spielt, ebenso wie Freese, keine Rolle mehr in den Planungen der Oldenburger.

Basketball-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung