Sonntag, 24.04.2016

Bayern München - Bose Baskets 90:97 OT

Comeback! Bamberg schlägt FCB in OT

Die Brose Baskets haben nach einer sensationellen Aufholjagd gegen Verfolger Bayern München gewonnen und damit den Sieg in der regulären BBL-Saison perfekt gemacht. Beim 97:90-Erfolg (BOXSCORE) lagen die Bamberger bereits mit 17 Punkten zurück, kämpften sich aber mit einem furiosen Finish in die Verlängerung und anschließend zum Sieg.

Dusko Savanovic war mit 16 Punkten Topscorer der Bayern
© getty
Dusko Savanovic war mit 16 Punkten Topscorer der Bayern

Das Spiel war eigentlich gelaufen. Als die Bayern im dritten Viertel komfortabel in Führung lagen, hätte nichts mehr anbrennen dürfen. Doch wie schon mehrfach diese Saison verspielte der FCB im Schlussabschnitt ein großes Polster.

Während die Offensive einbrach, fand das Team von Svetislav Pesic in der Verteidigung kein Mittel gegen Brad Wanamaker, der mit 29 Punkten überragte. Unterstützung erhielt der Point Guard von Swingman Patrick Heckmann, der 20 Zähler und 6 Rebounds auflegte. Topscorer für die Münchener war Dusko Savanovic mit 16 Punkten.

Die Baskets stehen mit dem Sieg als Gewinner der Regular Season und damit als No. 1 Seed in den Playoffs fest. Das Team von Andrea Trinchieri hat damit in jeder Serie den Heimvorteil auf seiner Seite. Bayern kämpft mit Oldenburg und Frankfurt weiterhin um Rang zwei.

Der SPOX-Spielfilm:

Vor dem Tip-Off: Bei Bamberg war Wanamaker nach seiner Achillessehnenreizung wieder dabei. An seiner Seite standen Strelnieks, Heckmann, Melli und Radosevic. Für Bayern starteten Justin Cobbs, Bryce Taylor, Nihad Djedovic, Maxi Kleber und John Bryant.

1. Viertel: Die Baskets kamen besser ins Spiel, vor allem Wanamaker war vom Start weg heiß. Nach Schwierigkeiten in den ersten Minuten fand auch Bayern in der Offensive seinen Rhythmus. Bamberg hatte gegen die nun auch gute FCB-Defense immer wieder Probleme und traf die ein oder andere schlechte Wurfentscheidung. Coach Andrea Trinchieri handelte sich ein Technisches Foul wegen Meckerns ein, den fälligen Freiwurf verwandelte Dusko Savanovic zum 20:20.

2. Viertel: Es dauerte fünfeinhalb Minuten, bis die Baskets ihren ersten Punkt des zweiten Abschnitts erzielten, Ballverluste und Fehlwürfe wechselten sich ab. In der Zwischenzeit zog Bayern dank Taylor und Savanovic auf 11 Punkte davon. Mit der Hereinnahme von Wanamaker wurde Bambergs Spiel aber wieder lebendiger. Während er punktete und punktete, bekam Alex Renfroe ein Unsportliches Foul gepfiffen. Da auch Miller endlich traf, glich der deutsche Meister wieder aus - 41:41.

Die BBL-Topscorer der letzten 15 Jahre
BBL-TOPSCORER DER SAISON 2014/2015: D.J. Kennedy (USA/MHP Riesen Ludwigsburg), 18,0 Punkte
© getty
1/15
BBL-TOPSCORER DER SAISON 2014/2015: D.J. Kennedy (USA/MHP Riesen Ludwigsburg), 18,0 Punkte
/de/sport/diashows/bbl-topscorer-der-letzten-15-jahre/bbl-topscorer-der-letzten-15-jahre.html
BBL-TOPSCORER DER SAISON 2013/2014: Darius Adams (USA/Eisbären Bremerhaven), 18,0 Punkte
© Getty
2/15
BBL-TOPSCORER DER SAISON 2013/2014: Darius Adams (USA/Eisbären Bremerhaven), 18,0 Punkte
/de/sport/diashows/bbl-topscorer-der-letzten-15-jahre/bbl-topscorer-der-letzten-15-jahre,seite=2.html
BBL-TOPSCORER DER SAISON 2012/2013: Davin White (USA/Phoenix Hagen), 17,1 Punkte
© getty
3/15
BBL-TOPSCORER DER SAISON 2012/2013: Davin White (USA/Phoenix Hagen), 17,1 Punkte
/de/sport/diashows/bbl-topscorer-der-letzten-15-jahre/bbl-topscorer-der-letzten-15-jahre,seite=3.html
BBL-TOPSCORER DER SAISON 2011/2012: Bobby Brown (USA/EWE Baskets Oldenburg), 16,9 Punkte
© getty
4/15
BBL-TOPSCORER DER SAISON 2011/2012: Bobby Brown (USA/EWE Baskets Oldenburg), 16,9 Punkte
/de/sport/diashows/bbl-topscorer-der-letzten-15-jahre/bbl-topscorer-der-letzten-15-jahre,seite=4.html
BBL-TOPSCORER DER SAISON 2010/2011: DaShaun Wood (USA/Frankfurt Skyliners), 19,0 Punkte
© getty
5/15
BBL-TOPSCORER DER SAISON 2010/2011: DaShaun Wood (USA/Frankfurt Skyliners), 19,0 Punkte
/de/sport/diashows/bbl-topscorer-der-letzten-15-jahre/bbl-topscorer-der-letzten-15-jahre,seite=5.html
BBL-TOPSCORER DER SAISON 2009/2010: Christopher Copeland (USA/TBB Trier), 16,9 Punkte
© getty
6/15
BBL-TOPSCORER DER SAISON 2009/2010: Christopher Copeland (USA/TBB Trier), 16,9 Punkte
/de/sport/diashows/bbl-topscorer-der-letzten-15-jahre/bbl-topscorer-der-letzten-15-jahre,seite=6.html
BBL-TOPSCORER DER SAISON 2008/2009: Omari Westley (USA/Giants Nördlingen), 15,9 Punkte
© Imago
7/15
BBL-TOPSCORER DER SAISON 2008/2009: Omari Westley (USA/Giants Nördlingen), 15,9 Punkte
/de/sport/diashows/bbl-topscorer-der-letzten-15-jahre/bbl-topscorer-der-letzten-15-jahre,seite=7.html
BBL-TOPSCORER DER SAISON 2007/2008: Timothy James Black (USA/digibu Baskets Paderborn), 21,3 Punkte
© Imago
8/15
BBL-TOPSCORER DER SAISON 2007/2008: Timothy James Black (USA/digibu Baskets Paderborn), 21,3 Punkte
/de/sport/diashows/bbl-topscorer-der-letzten-15-jahre/bbl-topscorer-der-letzten-15-jahre,seite=8.html
BBL-TOPSCORER DER SAISON 2006/2007: Derrick Allen (USA/Giants Leverkusen), 17,0 Punkte
© getty
9/15
BBL-TOPSCORER DER SAISON 2006/2007: Derrick Allen (USA/Giants Leverkusen), 17,0 Punkte
/de/sport/diashows/bbl-topscorer-der-letzten-15-jahre/bbl-topscorer-der-letzten-15-jahre,seite=9.html
BBL-TOPSCORER DER SAISON 2005/2006: Andrew Wisniewski (USA/Telekom Baskets Bonn), 21,4 Punkte
© getty
10/15
BBL-TOPSCORER DER SAISON 2005/2006: Andrew Wisniewski (USA/Telekom Baskets Bonn), 21,4 Punkte
/de/sport/diashows/bbl-topscorer-der-letzten-15-jahre/bbl-topscorer-der-letzten-15-jahre,seite=10.html
BBL-TOPSCORER DER SAISON 2004/2005: Narcisse Ewodo (CAM/BG Karlsruhe), 21,0 Punkte
© Imago
11/15
BBL-TOPSCORER DER SAISON 2004/2005: Narcisse Ewodo (CAM/BG Karlsruhe), 21,0 Punkte
/de/sport/diashows/bbl-topscorer-der-letzten-15-jahre/bbl-topscorer-der-letzten-15-jahre,seite=11.html
BBL-TOPSCORER DER SAISON 2003/2004: Bjorn Aubre McKie (USA/TBB Trier), 23,2 Punkte
© Imago
12/15
BBL-TOPSCORER DER SAISON 2003/2004: Bjorn Aubre McKie (USA/TBB Trier), 23,2 Punkte
/de/sport/diashows/bbl-topscorer-der-letzten-15-jahre/bbl-topscorer-der-letzten-15-jahre,seite=12.html
BBL-TOPSCORER DER SAISON 2002/2003: Bjorn Aubre McKie (USA/Avitos Gießen), 25,7 Punkte
© Imago
13/15
BBL-TOPSCORER DER SAISON 2002/2003: Bjorn Aubre McKie (USA/Avitos Gießen), 25,7 Punkte
/de/sport/diashows/bbl-topscorer-der-letzten-15-jahre/bbl-topscorer-der-letzten-15-jahre,seite=13.html
BBL-TOPSCORER DER SAISON 2001/2002: DeJuan Collins (USA/Wired Minds Tübingen), 23,6 Punkte
© Imago
14/15
BBL-TOPSCORER DER SAISON 2001/2002: DeJuan Collins (USA/Wired Minds Tübingen), 23,6 Punkte
/de/sport/diashows/bbl-topscorer-der-letzten-15-jahre/bbl-topscorer-der-letzten-15-jahre,seite=14.html
BBL-TOPSCORER DER SAISON 2000/2001: John Best (USA/Bayer Giants Leverkusen), 23,6 Punkte
© getty
15/15
BBL-TOPSCORER DER SAISON 2000/2001: John Best (USA/Bayer Giants Leverkusen), 23,6 Punkte
/de/sport/diashows/bbl-topscorer-der-letzten-15-jahre/bbl-topscorer-der-letzten-15-jahre,seite=15.html
 

3. Viertel: Außer bei Wanamaker und Miller ging nach der Pause wenig für Bamberg - selbst die offenen Würfe fielen nicht mehr. Theis kassierte überdies sein viertes Foul. Taylor und Savanovic erspielten den Bayern wieder ein kleines Polster, viele Freiwürfe ließen die Führung erstmals auf 17 Zähler anwachsen. Nach Zisis' Dreier zum Viertelende gingen die Teams beim Stand von 68:54 ins Schlussviertel.

4. Viertel: Bamberg kämpfte sich noch einmal zurück ins Spiel, vor allem dank Heckmann. Dazu wachte Elias Harris auf und traf einen wichtigen Dreier aus der Ecke. Renfroe verlor die Nerven und holte sich nach seinem vierten Foul direkt noch ein T ab, damit war das Spiel für ihn gelaufen. Rookie Heckmann stellte wenig später mit dem nächsten Dreier auf Gleichstand, genau so eiskalt besorgte Super-Brad die Führung. Djedovics Push-Shot im letzten Angriff fiel nicht, doch Maxi Kleber rettete Bayern 0,6 Sekunden vor dem Ende mit seinem Tip-In in die Verlängerung. 83:83.

Overtime: Bamberg erspielte sich einige gute Möglichkeiten, die der FCB nur per Foul stoppen konnte. In der Defensive packte der bis dato schwache Melli drei Blocks in Serie aus. Die waren richtig wichtig. Zisis traf einen schwierigen Dreier, anschließend besiegelte der Routinier gemeinsam mit Heckmann den Sieg an der Linie. 97:90 der Endstand.

Bayern München - Brose Baskets: Hier geht's zum BOXSCORE

Die BBL-Meister der letzten 15 Jahre
2001: Marko Pesic feierte mit Alba Berlin den fünften Titel in Folge
© getty
1/15
2001: Marko Pesic feierte mit Alba Berlin den fünften Titel in Folge
/de/sport/diashows/bbl-meister-der-letzten-15-jahre/bbl-meister-fc-bayern-muenchen-alba-berlin-brose-baskets-bamberg-frankfurt-skyliners-rhein-energie-koeln.html
2002: Auch Titel Nummer sechs war für die Albatrosse um Henrik Rödl kein Problem
© getty
2/15
2002: Auch Titel Nummer sechs war für die Albatrosse um Henrik Rödl kein Problem
/de/sport/diashows/bbl-meister-der-letzten-15-jahre/bbl-meister-fc-bayern-muenchen-alba-berlin-brose-baskets-bamberg-frankfurt-skyliners-rhein-energie-koeln,seite=2.html
2003: Marko Pesic küsst die Trophäe, die Alba Berlins siebten Triumph perfekt macht
© getty
3/15
2003: Marko Pesic küsst die Trophäe, die Alba Berlins siebten Triumph perfekt macht
/de/sport/diashows/bbl-meister-der-letzten-15-jahre/bbl-meister-fc-bayern-muenchen-alba-berlin-brose-baskets-bamberg-frankfurt-skyliners-rhein-energie-koeln,seite=3.html
2004: Die Alba-Dominaz ist gebrochen. Die Frankfurt Skyliners um Marcin Gortat und Pascal Roller holen den Titel
© getty
4/15
2004: Die Alba-Dominaz ist gebrochen. Die Frankfurt Skyliners um Marcin Gortat und Pascal Roller holen den Titel
/de/sport/diashows/bbl-meister-der-letzten-15-jahre/bbl-meister-fc-bayern-muenchen-alba-berlin-brose-baskets-bamberg-frankfurt-skyliners-rhein-energie-koeln,seite=4.html
2005: Damals noch als GHP Bamberg holt Freak City den Titel. Erster Playoff-MVP wird Chris Williams
© getty
5/15
2005: Damals noch als GHP Bamberg holt Freak City den Titel. Erster Playoff-MVP wird Chris Williams
/de/sport/diashows/bbl-meister-der-letzten-15-jahre/bbl-meister-fc-bayern-muenchen-alba-berlin-brose-baskets-bamberg-frankfurt-skyliners-rhein-energie-koeln,seite=5.html
2006: Zwei Große im Gespräch: Marcin Gortat und Sasa Obradovic holten mit RheinEnergie Köln den Titel. Playoff-MVP wurde Casey Jacobsen
© getty
6/15
2006: Zwei Große im Gespräch: Marcin Gortat und Sasa Obradovic holten mit RheinEnergie Köln den Titel. Playoff-MVP wurde Casey Jacobsen
/de/sport/diashows/bbl-meister-der-letzten-15-jahre/bbl-meister-fc-bayern-muenchen-alba-berlin-brose-baskets-bamberg-frankfurt-skyliners-rhein-energie-koeln,seite=6.html
2007: Bambergs nächster Streich. Diesmal als Brose Baskets, mit Dirk Bauermann und Playoff-MVP Casey Jacobsen
© getty
7/15
2007: Bambergs nächster Streich. Diesmal als Brose Baskets, mit Dirk Bauermann und Playoff-MVP Casey Jacobsen
/de/sport/diashows/bbl-meister-der-letzten-15-jahre/bbl-meister-fc-bayern-muenchen-alba-berlin-brose-baskets-bamberg-frankfurt-skyliners-rhein-energie-koeln,seite=7.html
2008: Alba is back! Mit MVP Julius Jenkins gelang nach vier Jahren Pause wieder ein Titel
© getty
8/15
2008: Alba is back! Mit MVP Julius Jenkins gelang nach vier Jahren Pause wieder ein Titel
/de/sport/diashows/bbl-meister-der-letzten-15-jahre/bbl-meister-fc-bayern-muenchen-alba-berlin-brose-baskets-bamberg-frankfurt-skyliners-rhein-energie-koeln,seite=8.html
2009: Triumph der Donnervögel! Die EWE Baskets Oldenburg holen ihren ersten BBL-Titel - auch dank Playoff-MVP Rickey Pauldiing
© getty
9/15
2009: Triumph der Donnervögel! Die EWE Baskets Oldenburg holen ihren ersten BBL-Titel - auch dank Playoff-MVP Rickey Pauldiing
/de/sport/diashows/bbl-meister-der-letzten-15-jahre/bbl-meister-fc-bayern-muenchen-alba-berlin-brose-baskets-bamberg-frankfurt-skyliners-rhein-energie-koeln,seite=9.html
2010: Die Franken-Jahre! Bamberg wird Meister, Casey Jacobsen zum dritten Mal MVP
© getty
10/15
2010: Die Franken-Jahre! Bamberg wird Meister, Casey Jacobsen zum dritten Mal MVP
/de/sport/diashows/bbl-meister-der-letzten-15-jahre/bbl-meister-fc-bayern-muenchen-alba-berlin-brose-baskets-bamberg-frankfurt-skyliners-rhein-energie-koeln,seite=10.html
2011: Wieder die Brose Baskets, diesmal aber mit Kyle Hines als Playoff-MVP
© getty
11/15
2011: Wieder die Brose Baskets, diesmal aber mit Kyle Hines als Playoff-MVP
/de/sport/diashows/bbl-meister-der-letzten-15-jahre/bbl-meister-fc-bayern-muenchen-alba-berlin-brose-baskets-bamberg-frankfurt-skyliners-rhein-energie-koeln,seite=11.html
2012: Der Hattrick ist perfekt für die Brose Baskets. Kyle Hines feiert sein persönliches MVP-Double
© getty
12/15
2012: Der Hattrick ist perfekt für die Brose Baskets. Kyle Hines feiert sein persönliches MVP-Double
/de/sport/diashows/bbl-meister-der-letzten-15-jahre/bbl-meister-fc-bayern-muenchen-alba-berlin-brose-baskets-bamberg-frankfurt-skyliners-rhein-energie-koeln,seite=12.html
2013: Der vierte Titel ist da! Und Anton Gavel wird dazu noch Playoff-MVP für Bamberg
© getty
13/15
2013: Der vierte Titel ist da! Und Anton Gavel wird dazu noch Playoff-MVP für Bamberg
/de/sport/diashows/bbl-meister-der-letzten-15-jahre/bbl-meister-fc-bayern-muenchen-alba-berlin-brose-baskets-bamberg-frankfurt-skyliners-rhein-energie-koeln,seite=13.html
2014: Erlösung nach 59 Jahren. Der FC Bayern ist wieder deutscher Meister, Malcolm Delaney Finals-MVP
© getty
14/15
2014: Erlösung nach 59 Jahren. Der FC Bayern ist wieder deutscher Meister, Malcolm Delaney Finals-MVP
/de/sport/diashows/bbl-meister-der-letzten-15-jahre/bbl-meister-fc-bayern-muenchen-alba-berlin-brose-baskets-bamberg-frankfurt-skyliners-rhein-energie-koeln,seite=14.html
2015: Die Baskets schlagen zurück und holen sich in einem Finals-Thriller in Spiel 5 den Pokal von den Bayern zurück
© getty
15/15
2015: Die Baskets schlagen zurück und holen sich in einem Finals-Thriller in Spiel 5 den Pokal von den Bayern zurück
/de/sport/diashows/bbl-meister-der-letzten-15-jahre/bbl-meister-fc-bayern-muenchen-alba-berlin-brose-baskets-bamberg-frankfurt-skyliners-rhein-energie-koeln,seite=15.html
 

Der Star des Spiels: Brad Wanamaker. Überragende Partie vom Star der Baskets, der sein Team in der ersten Hälfte fast im Alleingang im Spiel hielt. Tauchte nach der Pause kurz ab, war aber in der Crunchtime zur Stelle, um vom ebenfalls starken Heckmann zu übernehmen. 29 Punkte und 6 Rebounds standen am Ende für Wanamaker im Boxscore.

Der Flop des Spiels: Nihad Djedovic. Der Shooting Guard der Bayern fiel besonders durch seine schlechte Wurfauswahl auf, die Quote (3/12 FG) sprach für sich. Dank einigen Freiwurf-Erfolgen kam er dennoch auf 13 Punkte.

BBL-Roundup: Frankfurt siegt auch in Berlin

Das fiel auf:

  • Die Wurfquoten aus dem Feld und vom Perimeter waren beinahe identisch, den Unterschied machten die Freiwürfe. Nicht nur aufgrund der Schlussphase ging Bamberg deutlich öfter an die Linie (40 Versuche). Dort trafen sie starke 85 Prozent, während die Bayern einige ihrer Versuche liegen ließ (77 Prozent).
  • Beide Teams hatten Schwierigkeiten mit der offensiven Konstanz. Immer wieder gab es Sequenzen, in denen der Ball nicht flüssig durch die Reihen lief, sondern ein hektischer und schlechter Abschluss genommen wird. Auf diesem Niveau kann man sich das eigentlich nicht erlauben.
  • Die Rivalität zwischen den Mannschaften machte sich früh bemerkbar, die Schiedsrichter pfiffen vermutlich auch deshalb eine enge Linie. Mit seinen zwei unnötigen Aktionen erwies Renfroe dem FCB allerdings einen Bärendienst. Nachdem er das Spiel verlassen musste, war das Momentum auf Seiten der Bamberger.

Die BBL im Überblick

Martin Klotz

Diskutieren Drucken Startseite

Martin Klotz(Redaktion)

Martin Klotz, Jahrgang 1988, ist seit Anfang 2014 bei SPOX.com. Den gebürtigen Bremer zog es zuletzt immer weiter Richtung Süden. Nach vier Jahren beim NDR in Hannover und einem Journalistik-Studium an der Uni Leipzig kam er nach Unterföhring. Als Volontär Mitglied der NBA-Redaktion und darüber hinaus zuständig für die Euroleague.

Trend

Wer kann Bamberg 2016/2017 stoppen?

Die Brose Baskets Bamberg setzten sich in der Saison 2015/2016 die BBL-Krone auf
Niemand
ratiopharm Ulm
Bayern München
Oldenburg
Frankfurt
Alba Berlin
Ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.