Regatta in Duisburg

Brendel auchim Zweier siegreich

SID
Sonntag, 10.04.2016 | 17:29 Uhr
Sebastian Brendel muss noch entscheiden, ob er in Rio im Zweier startet
© getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
Live
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

London-Olympiasieger Sebastian Brendel (Potsdam) ist perfekt in die Olympiasaison gestartet. Bei der ersten nationalen Ranglistenregatta in Duisburg erfüllte der Weltmeister mit seinem Sieg im Canadier-Einer über 1000 m wie erwartet die Nominierungskriterien für die Weltcup-Mannschaft.

Zudem wahrte der 28-Jährige mit dem Sieg im C2 über 1000 m zusammen mit Erik Rebstock (Neubrandenburg) auch in dieser Bootsklasse seine Qualifikationschance für Rio.

Bei seinem "Ausflug" in den ungewohnten Zweier musste Brendel hart um den Sieg kämpfen. Erst mit einem unwiderstehlichen Endspurt fing das Duo das letztjährige WM-Boot mit Peter Kretschmer (Leipzig) und Michael Müller (Magdeburg) noch ab. "Es war am Ende ganz schön knapp. Ich bin zwar bekannt für einen guten Endspurt, aber wir haben die anderen vielleicht am Anfang doch etwas weit wegfahren lassen", sagte Brendel.

Ob er in Rio tatsächlich auch im Zweier an den Start gehen will, steht für Brendel noch nicht fest. "Wir müssen schauen, wie es weitergeht, vor allem wie ich den Spagat mit dem C1, auf dem nach wie vor mein Hauptaugenmerk liegt, hinkriege. Entschieden ist noch lange nichts, den halben Schritt von heute müssen wir nun beim zweiten Ranglistenwettkampf erstmal bestätigen", sagte der Potsdamer.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung