Schleu wieder in den Top 10

SID
Samstag, 16.04.2016 | 20:45 Uhr
Annika Schleu war eine von zwei Deutschen im Finale
© getty
Advertisement
Champions Hockey League
Trinec -
Jyväskylä
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Annika Schleu hat beim vierten Saison-Weltcup im ungarischen Kecskemét erneut ihre gute Form unter Beweis gestellt. In Abwesenheit von Peking-Olympiasiegerin Lena Schöneborn erreichte sie mit 1331 Punkten Platz sechs. Zuvor war sie in Kairo Zweite und in Rom Achte geworden.

Die zweite deutsche Finalistin, die Potsdamerin Janine Kohlmann, belegte mit 1275 Zählern Rang 23. Es siegte die Weißrussin Anastasia Prokopenko (1352) vor Zsofia Foldhazi (Ungarn/1342) und Julie Belhamri (Frankreich/1339). Ronja Döring und die erstmals in dieser Saison eingesetzte Alexandra Bettinelli (beide Berlin) hatten das Finale verpasst.

Weltmeisterin Lena Schöneborn ist bereits für das Weltcup-Finale in Sarasota/USA (6. bis 8. Mai) qualifiziert und absolviert mit Blick auf die Olympischen Spiele ein mehrwöchiges Höhentrainingslager in Colorado Springs.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung