Sonstiges

Spieß knackt Olympia-Norm

SID
Samstag, 16.04.2016 | 19:59 Uhr
Jürgen Spieß ist der vierte Deutsche, dem es gelingt die Olympia-Norm zu knacken
© getty

Der frühere Europameister Jürgen Spieß hat bei der EM im norwegischen Forde Platz sieben belegt. Der 32-Jährige schaffte in der Klasse bis 105 Kilogramm eine Zweikampfleistung von 388 kg (Reißen 175 kg/Stoßen 213 kg) und überbot damit die Norm für die Olympischen Spiele um vier Kilo.

Der Sieg ging an den Letten Arturs Plesnieks mit 403 kg (177/226).

Die deutschen Männer hatten sich bei den Weltmeisterschaften 2014 (Almaty) und 2015 (Houston) insgesamt vier Quotenplätze für Rio gesichert. Neben dem gesetzten Superschwergewichtler Almir Velagic (Speyer), der zuletzt einen Test-Wettkampf in Rio gewann, haben auch Nico Müller (Obrigheim), Max Lang (Chemnitz/beide bis 77 kg) und Alexej Prochorow (Baunatal/+ 105 kg) die Olympia-Norm bereits geknackt.

Bei den Frauen kam Yvonne Kranz (Suhl) in der Klasse über 75 kg mit 212 kg im Zweikampf (92/129) ebenfalls auf Platz sieben. Europameisterin wurde Hrispime Churschudjan (Armenien) mit 250 kg (113/137).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung