Freitag, 07.11.2014

Entscheidung über Olympiabewerbung erst 2015

Pariser Bürgermeisterin bremst Hollande

Die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo hat den Wunsch des französischen Staatspräsidenten Francois Hollande nach einer Bewerbung der "Lichterstadt" für die Olympischen Sommerspiele 2024 gebremst. "Nichts und niemand wird mich dazu bringen, am Zeitplan der Bewerbung etwas zu ändern", sagte die 55-Jährige am Freitag zum Vorstoß ihres sozialistischen Parteigenossen und verwies auf die Präsentation einer Machbarkeitsstudie im Januar 2015.

Anne Hidalgo bremst den euphorischen Vorstoß des Staatspräsidenten vorerst aus
© getty
Anne Hidalgo bremst den euphorischen Vorstoß des Staatspräsidenten vorerst aus

Anhand der Ergebnisse dieser Untersuchung werde man eine Entscheidung treffen, erklärte sie weiter und begründete: "Aktuell befinden wir uns in einer wirtschaftlichen Position, die mir nicht erlaubt, von einer künftigen Bewerbung zu sprechen."

Hollande hatte am Donnerstag in einem großen Fernsehinterview nicht zuletzt mit Blick auf entstehende Arbeitsplätze kräftig für eine Olympiabewerbung der französischen Hauptstadt geworben. Paris hatte zuletzt 1924 Olympische Spiele ausgerichtet.

Paris wäre ein möglicher Kontrahent von Berlin oder Hamburg. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hatte sich Ende Oktober grundsätzlich dafür entschieden, sich mit einer der beiden Metropolen um die Austragung der Spiele 2024 zu bewerben. Im Juni 2016 entscheidet das IOC über die "Candidate Cities", im Sommer 2017 wird der Ausrichter bekannt gegeben.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.