Handball

Virus legt HBL-Coach flach

SID
Michael Roth hat sich einen Norovirus eingefangen

Die MT Melsungen musste am Mittwochabend bei der 31:33-Niederlage bei den Füchsen Berlin auf Trainer Michael Roth verzichten. Der 54-Jährige hat sich einen Norovirus eingefangen.

Roth wurde auf der Bank von seinem Co-Trainer Mile Malesevic und Geschäftsführer Axel Geerken vertreten. Die neunte Saisonpleite konnte allerdings auch dieses Duo nicht verhindern.

Für Melsungen läuft es in der laufenden Saison insgesamt äußerst mau. Nach 14 Spielen belegt die Mannschaft einen enttäuschenden 12. Platz. "Wir können nichts beschönigen, es läuft nicht rund bei uns", sagte Geerken.

Am Samstag steht für die MT das nächste schwierige Auswärtsspiel an. Dann geht es zu Hannover-Burgdorf. Ob Roth wieder dabei sein wird, ist noch unklar.

Die HBL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung