Nach Aus im CL-Viertelfinale

SG-Boss: Her mit dem Videobeweis

Von SPOX
Donnerstag, 28.04.2016 | 12:42 Uhr
Dierk Schmäschke fordert die Einführung des Videobeweises
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
MoLive
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Die SG Flensburg-Handewitt ist im Champion-League-Viertelfinale gegen Vive Kielce auch aufgrund einer Fehlentscheidung der Schiedsrichter ausgeschieden. Manager Dierk Schmäschke hat die Nase voll und fordert die Einführung des Videobeweises.

29:28 führte Kielce am Mittwochabend kurz vor dem Ende der Partie. Noch ein Treffer, und Flensburg wäre nach dem 28:28 im Hinspiel ins Final Four eingezogen. Doch kurz vor Schluss verweigerten die Schiris den Norddeutschen einen klaren Siebenmeter - die Polen fahren nach Köln.

Flensburgs Manager Schmäschke war nach der Partie auf 180 und bemängelte, dass die Unparteiischen keinen "Arsch in der Hose" gehabt hätten. Nun fordert er die Einführung des Videobeweises.

"Ich bin es leid", sagte Schmäschke der dpa. "Die Trainer oder der EHF-Delegierte müssen in einer solchen Situation die Möglichkeit zum Einschreiten haben."

"Eine Gefahr für den Handball"

Schmäschke kündigte an, in seiner Funktion als Vizepräsident des Forums Club Handball (FCH), der Vertretung der europäischen Top-Vereine, handeln zu wollen. Die aktuelle Lage sei "eine große Gefahr für den Handball".

Stefan Kretzschmar kann die Flensburger verstehen. "Das ist leider der Nachteil unserer Sportart. Zu viel Einflussmöglichkeiten der Schiedsrichter", teilte der frühere Nationalspieler via Twitter mit.

Die Champions League im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung